Nachrichten

Angebliche Eckdaten der neuen Sony PlayStation 4K - AMDs Polaris 10 schon an Bord?

Spiele | HT4U.net
Dass Sony eine neue Variante der PlayStation 4 auflegen wird, gilt längst als gesicherte Information. Hintergrund soll vorrangig Sonys Virtual-Reality-Brille sein, welche schlicht mehr Hardware-Leistung benötigt, welche die aktuelle PlayStation 4 nicht liefern kann. Nun sind die angeblichen Hardware-Eckdaten der PlayStation 4K geleakt worden. Natürlich setzt Sony hier auch weiterhin auf AMD-Hardware.

Nach den letzten Meldungen zur PlayStation 4K war angeblich noch nicht gesichert, welche CPU Sony genau einsetzen wird. Dort war die Rede davon, dass man eventuell auf ein noch schnelleres CPU-Modell als geplant setzen könnte, dadurch die Preise aber auf 499 US-Dollar ansteigen würden. Giant Bomb will nun die Eckdaten kennen und beruft sich dabei auf Informationen aus einem Dokument, welches aus Entwicklerkreisen stammen soll. Immer vorausgesetzt, dass dies den Tatsachen entspricht, bleibt natürlich unklar, aus welchem Zeitraum das Dokument stammt und ob es dann tatsächlich die finalen Eckdaten zeigt.

Wie bisher auch, soll es sich um eine AMD-APU mit acht Jaguar-Kernen halten. Die CPU-Kerne sollen künftig aber mit 2,1, statt 1,6 GHz takten, wodurch die Rechenleistung gesteigert wird. Der integrierten Grafikeinheit soll allerdings deutlich mehr Leben eingehaucht werden. Die AMD-Grafikeinheit soll auf der Graphics-Core-Next-Architektur aufsetzen und stolze 2.304 Shader-Einheiten und einen Takt von 911 MHz bieten. Bislang bot die Grafikeinheit der PS4 nur 1.152 Shader-Einheiten bei einem Takt von 800 MHz. Das 3DCenter vermutet in diesem Zusammenhang, dass die Grafikeinheit bereits ein technischer Ableger der kommenden Polaris-10-Chips von AMD sein könnte.

Darüber hinaus soll es bei 8 GByte GDDR5-Speicher bleiben, welcher nun jedoch höher taktet. Lag die Taktrate hier bislang bei 1.375 MHz, soll diese bei der PlayStation 4K bei 1.700 MHz liegen.

Damit erreicht Sony letztlich insgesamt eine klare Performance-Steigerung, welche aber in der Praxis kaum für 4K-Auflösungen in Spielen ausreichen wird. Man dürfte eher mühelos nun Full-HD-Auflösungen umsetzen können. Nach bisherigen Argumentationen verfolgt Sony allerdings keine 4K-Spiele-Auflösung, sondern bezieht das 4K vielmehr auf den integrierten Blu-ray-Player, welcher dies unterstützt, und will mit der Hardware-Verstärkung nur die Basis für die Leistungsanforderungen der eigenen VR-Pläne schaffen.
[]






Stichworte zur Meldung: Playstation Sony Neuen Der Eckdaten Angebliche 4k Polaris 10