Nachrichten

Zwei neue Mainboards von MSI für Intels Xeon-E3-1200v5-Prozessoren

Mainboards | HT4U.net
MSI präsentiert zwei neue Motherboards mit Intel-C232-Chipsatz für den Aufbau von Intel Xeon-E3-1200v5-basierten Systemen mit LGA-1151-Sockel. Während sich das MSI E3 KRAIT GAMING V5 an PC-Spieler richtet, ist das MSI E3M WORKSTATION V5 vor allem für professionelle Anwender oder Systemintegratoren konzipiert.

Der Einsatz von Intel-Xeon-Prozessoren auf Desktop-Chipsätzen war einmal ein Geheimtipp. Schnellere oder gleich schnelle Modelle ohne integrierte Grafikeinheit zum günstigeren Preis war für Kenner einfach ein Muss. Mit der Einführung der Skylake-Modelle schiebt Intel einen gewissen Riegel für diesen Einsatz vor, so dass die Xeon-Server-CPUs nicht mehr auf Dekstop-Chipsätzen mit identischem Sockel eingesetzt werden können. Ein anderer Markt erschließt sich für die Mainboard-Hersteller, indem man schlicht Mainboards für den regulären Endkunden baut, welche eben auf Intels Server-Chipsatz mit Sockel 1151 aufsetzen. Dem Prinzip folgt nun auch MSI und kündigt gleich zwei neue Hauptplatinen an, welche beispielsweise mit dem Intel Xeon E3-1230v5 arbeiten können.

Das MSI E3 KRAIT GAMING V5 will durch den KRAIT-typischen Schwarz-Weiß-Look beeindrucken und bietet dabei alle wichtigen Features, welche auf dem Gaming-Sektor gefragt sind. So stehen zwei PCI-Express-3.0-Schnittstellen mit 16-fach-Anbindung und AMD-CrossFire-Support zur Verfügung.

Bild: Zwei neue Mainboards von MSI für Intels Xeon-E3-1200v5-Prozessoren
Die vier DIMM-Slots des MSI E3 KRAIT GAMING V5 unterstützen auch ECC-fähigen DDR4-RAM mit bis zu 2.133 MHz, inklusive MSIs DDR4-Boost-Technologie, die für eine besonders stabile RAM-Anbindung sorgen will. Die MSI Audio-Boost-3-Technologie liefert durch hochwertige Audiokomponenten und einer Abtastrate von bis zu 192 kHz/24 Bit einen besseren Klang, als übliche Onboard-Sound-Umsetzungen. Für SSDs steht zudem eine Turbo-M.2-Schnittstelle mit Datenübertragungsraten von bis zu 32 Gbit/s (PCI-E/SATA) zur Verfügung – ein weiterer M.2-Slot kann für den Einbau eines zusätzlichen WLAN- oder Bluetooth-Moduls verwendet werden.

Bild: Zwei neue Mainboards von MSI für Intels Xeon-E3-1200v5-Prozessoren
Das MSI E3M WORKSTATION V5 eignet sich besonders zum Aufbau von kleineren Servern oder Workstations. Es bietet zwei DIMMs für ECC-fähigen Dual-Channel-RAM (bis zu DDR4-2133). Für die Grafikkarte steht eine PCI-Express-3.0-Schnittstelle mit 16-fach-Anbindung zur Verfügung. Des Weiteren ist das MSI E3M WORKSTATION V5 mit zwei PCI-E-Schnittstellen, sechs SATA-Ports inklusive RAID-Unterstützung sowie sechs USB-3.1-Schnittstellen ausgestattet. Für die Nutzung im industriellen Bereich oder am POS steht außerdem ein interner COM-Port zur Verfügung.

Die neuen Modelle mit C232-Chipsatz und ECC-Memory-Support sind ab Mitte Mai verfügbar. Preise hat der Hersteller aktuell noch nicht genannt.
[]







Stichworte zur Meldung: Intels Msi Von Mainboards Neue V5 Gaming Krait E3 Workstation E3m