Nachrichten

Apples neues iPhone ohne herkömmliche Kopfhöreranschlüsse und darüber hinaus mit wenig Neuerungen

Mobile | HT4U.net
Bereits das letzte iPhone von Apple sorgte nicht unbedingt für Furore. Wahrscheinlich mit einer der Gründe, weshalb Apple auf gesunkene Verkaufszahlen seines iPhones blicken musste. Und gerade die Smartphone-Sparte ist die Hauptumsatzquelle des Unternehmens. Doch neue Innovationen sollen angeblich beim kommenden iPhone ebenfalls fehlen, dazu soll der Hersteller den typischen Kopfhöreranschluss einsparen.

Die Berichterstattung des WallStreetJournal beruft sich auf Informationen aus Insider-Kreisen und zeichnet kein gutes Bild für das für dieses Jahr erwartete iPhone 7. Schon das iPhone 6s hatte – erwartungsgemäß – kaum große Neuerungen, dafür eben große Ähnlichkeiten mit dem iPhone 6 zu bieten. Beim nächsten Modell soll dies ganz ähnlich ausfallen, denn die in Arbeit befindlichen neuen Technologien sollen erst 2017 fertiggestellt sein und erst dann im Jubiläumsgerät (Zehn Jahre iPhone) eingesetzt werden.

Von daher sei es auch unklar, ob Apple das fürs dritte Quartal 2016 erwartete neue iPhone tatsächlich auch iPhone 7 nennen wird. Eine wesentliche Änderung des nächsten iPhones sei wohl das Weglassen des typischen Kopfhöreranschlusses. Damit sei es möglich, das Smartphone noch dünner zu designen, und das Design biete dann auch mehr Schutz gegen Wassereinwirkung. Der Wegfall einer typischen Klinkenbuchse müsste dann entweder über Bluetooth, den Lightning-Port oder einen entsprechenden Adapter umschifft werden. Ob den Musikfans das gefällt, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Beim Jubiläumsgerät, welches 2017 erscheinen soll, arbeite Apple aktuell an gebogenen Displays; man überdenke, den Home-Button einzusparen und stattdessen einen Fingerabdruck-Scanner zu implementieren.
[]







Stichworte zur Meldung: Wenig Mit Apples Neues Iphone Ohne Und Hinaus Neuerungen