Nachrichten

Radeon R9 Fury fällt im Preis - Sapphires Nitro-Modell ab rund 350 Euro erhältlich

Grafik | HT4U.net
High-End-Grafik für 350 Euro? Das geht, aber immer nur dann, wenn andere neue Produkte ins Haus stehen und Lagerbestände abverkauft werden müssen. Sapphires Lösung der AMD Radeon R9 Fury ist nun bereits an einem Punkt von rund 350 Euro angelangt. Andere Modelle dieser Preisklasse liegen noch weit über 400 Euro.

Es wird aktuell gerade spannend für aufgeweckte Sparfüchse, denn AMD und NVIDIA präsentieren ihre nächsten Generationen an Grafikkarten, allesamt in kleinerer Fertigungstechnik. Das hat zur Folge, dass das alte Produktportfolio aus den Lagern weichen muss. Bei AMD gibt es natürlich noch keine klare Ablöse im High-End-Segment, doch durch den Umstand, dass die GeForce GTX 1070 und 1080 auf dem Markt sind und die GTX 1060 vor der Tür steht, scheinen die ersten Hersteller zu reagieren und beginnen, die hochpreisigen AMD-Grafikkarten abzuverkaufen. Als Erster scheint Sapphire zu starten.

Während es die Radeon R9 Fury bis zum März 2016 meist erst zu Preisen deutlich über 500 Euro gab, fiel der Preis im April in die Richtung von 450 Euro. Ein neuer Preissturz hat eingesetzt. Vor wenigen Tagen stürzte als Erstes die Sapphire R9 Fury Nitro auf rund 350 Euro in Preissuchmaschinen. Die wenigen anderen Anbieter in Form von ASUS oder XFX bleiben bei dem Modell aktuell noch relativ stabil im Preis. Damit liegt das Angebot von Sapphire mit rund 350 Euro rund 100 Euro unterhalb der Konkurrenz. Beachtet man, dass diese High-End-Grafikkarte lediglich 9 Prozent im Mittel hinter der GeForce GTX 980 Ti zurückliegt, erscheint das Angebot einer Sapphire R9 Fury Tri-X OC für schlappe 349 Euro geradezu als Schnäppchen. Den Test zu der Sapphire-Grafikkarte haben wir hier parat.
[]







Stichworte zur Meldung: Nitro-modell Sapphire - Preis Im Fury R9 Radeon Ab Rund 350