Nachrichten

Samsung weiterhin auf Erfolgskurs: Mehr Umsatz, mehr Gewinn

Wirtschaft | HT4U.net
Nach einem guten Start ins Jahr 2016 kann der weltgrößte Smartphone-Hersteller Samsung auch im zweiten Quartal mit seinen Geschäftszahlen überzeugen: Umsatz, operativer Gewinn und Nettogewinn sind sowohl sequenziell als auch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Insbesondere die Flaggschiffe S7 und S7 Edge verkaufen sich prächtig.

Samsung meldet für das zweite Quartal 2016 einen Umsatzanstieg um 4,94 Prozent auf 50,94 Billionen Won (ca. 40,75 Milliarden Euro). Der operative Gewinn ist kräftig um 17,97 Prozent auf 8,14 Billionen Won (6,51 Milliarden Euro) geklettert, während der Nettogewinn nur um 1,74 Prozent auf 5,85 Billionen Won (4,68 Milliarden Euro) zulegen konnte. Schuld hieran ist insbesondere die um 18,09 Prozent auf 2,22 Billionen Won gestiegene Einkommenssteuer.

Wichtigster Umsatzlieferant waren die Mobilgeräte mit 26,07 Billionen Won (+2,24 %), gefolgt von der Halbleitersparte mit 12,00 Billionen Won (+6,29 %). Die Mobilsparte profitierte von den anhaltend hohen Verkaufszahlen des Galaxy S7, wobei der Anteil der Edge-Variante weiter gestiegen ist. Bei den Halbleiterprodukten waren Mobil-SSDs, 20-nm-DRAM für Server, V-NAND-Chips für Enterprise-SSDs, 14-nm-CPUs und hochauflösende Kamerasensoren gefragt.

Der Bereich Consumer Electronics steuerte 11,55 Billionen Won (+3,13 %) zum Umsatz bei. Saisonale Produkte wie Klimaanlagen verkauften sich gut, doch auch bei den Fernsehern ging es aufwärts (Curved Display: +19 %; 60 Zoll und größer: +33 %; UHD-Auflösung: +49 %). Bei den Displays ist der Umsatz indes auf 6,42 Billionen Won (-3,02 %) zurückgegangen, obwohl die Stückzahlen und die durchschnittlichen Bildschirmdiagonalen weiter gewachsen sind.

Für das zweite Halbjahr erwartet Samsung saisonal bedingt eine steigende Nachfrage für Smartphones, Tablets und hochwertige TV-Geräte. Im Display-Geschäft sollen flexible und hochauflösende OLEDs sowie ultrahoch auflösende LCDs wieder mehr Umsatz generieren, und die Halbleitersparte setzt auf den Einsatz größerer DRAM- und Flash-Speicher in Mobilgeräten und Servern. Der mit 14-nm-CPUs generierte Umsatz soll zumindest stabil bleiben.

Autor: mid
[]






Stichworte zur Meldung: Mehr Umsatz Kurs: Auf Bleibt Samsung Gewinn