Nachrichten

Sicherheits-Updates für Twitter geplant

Twitter soll sicherer und besser werden

Internet | HT4U.net
Nachdem Twitter es seit letzter Woche seinen Nutzern auch ermöglicht, Tweets zu melden, selbst wenn der Nutzer vom entsprechenden Verfasser geblockt wurde, folgt nun eine größere Anzahl an Maßnahmen. In einem Blog-Eintrag kündigte Edward Ho, stellvertretender Cheftechniker bei Twitter, konkrete Maßnahmen an, um Twitter zu einem besseren Ort zu machen.

Bereits seit November 2016 arbeite man kontinuierlich daran, den Nutzern mehr Kontrolle über das zu geben, was sie auf Twitter sehen, schreibt Edward Ho.
Eine der drei konkreten Maßnahmen ist das Herausfiltern von Tweets mit möglicherweise sensiblen Inhalten oder Tweets von blockierten oder stumm geschaltenen Personen. Wichtig zu erwähnen ist jedoch, dass Twitter die Tweets nicht löscht, sondern lediglich aus den Suchergebnissen herausfiltert. Nichtsdestoweniger werden diese Tweets trotzdem zu finden sein, falls man danach sucht, so Twitter.

Ebenfalls arbeitet Twitter daran, missbräuchliche oder "minderwertige" Antworten auszusortieren und diese gesondert in einer Sektion und dem eigentlichen Tweet anzuzeigen, um interessante Konversationen nicht zu stören. Als dritte Maßnahme ist die Identifikation von Personen mit permanent gesperrtem Account geplant. Twitter will hier einen Riegel vorschieben und verhindern, dass Personen mehrere Accounts kreieren, um andere zu belästigen oder zu beleidigen. Wie effektiv dies sein wird, muss sich erst zeigen.

In den nächsten Tagen und Wochen ist die Verwirklichung der genannten Maßnahmen geplant. Viele Nutzer fordern seit Längerem die Möglichkeit zum Editieren von Tweets. Ob und wann dies eingeführt wird, wurde nicht gesagt.
[]







Stichworte zur Meldung: Twitter Sicherheit Update