Nachrichten

Convertibles haben mehr Chancen

Marktbeobachter: Tablet-Markt schrumpft weiter

Wirtschaft | HT4U.net
Laut IDC ist der Tablet-Absatz im vierten Quartal 2016 um 20,1 Prozent auf 52,9 Millionen Geräte abgestürzt. Ein Jahr zuvor waren noch 66,2 Millionen Tablets über den Ladentisch gegangen. Betroffen sind insbesondere kleinere Hersteller, doch auch Samsung und Apple mussten Federn lassen. Dagegen verspüren die chinesischen Hersteller Lenovo und Huawei Aufwind.

Apples Absatzzahlen sind um 18,8 Prozent auf 13,1 Millionen iPads eingebrochen, und Samsung musste einen Rückgang um 11,4 Prozent auf 8,0 Millionen Geräte verkraften. Da der Gesamtmarkt jedoch noch stärker geschrumpft ist, stieg Apples Anteil von 24,3 auf 24,7 Prozent und Samsungs von 13,6 auf 15,1 Prozent. Mit 5,2 Millionen Geräten zeigte sich der Online-Händler Amazon unbeeindruckt und lieferte konstante Verkaufszahlen. Amazons Marktanteil kletterte hierdurch von 7,8 auf 9,7 Prozent.

Lenovo konnte seinen Absatz um 14,8 Prozent auf 3,7 Millionen Tablets steigern, und Huawei schoss sogar um 43,5 Prozent auf 3,2 Millionen Einheiten. Damit konnte sich Lenovo 7,0 Prozent (Q4/2015: 4,9 %) des Marktes sichern, Huawei kam auf 6,0 Prozent (Q4/2015: 3,4 %). Die übrigen Hersteller setzten zusammen 19,8 Millionen Tablets (-35,1 %) ab und erreichten einen Marktanteil von 37,4 Prozent. Vor einem Jahr hatten sie noch 46,0 Prozent des Marktes gehalten und 30,5 Millionen Einheiten verkauft.

Auch das gesamte Jahr 2016 ist für die meisten Tablet-Hersteller alles andere als gut verlaufen: Der Markt ist um 15,6 Prozent auf 174,8 Millionen Geräte (2015: 207,2 Millionen) geschrumpft. Während Apple mit einem Rückgang um 14,2 Prozent auf 42,6 Millionen iPads ein wenig besser abschnitt als der Gesamtmarkt, hatte es Samsung mit einem Einbruch um 20,5 Prozent auf 26,6 Millionen Geräte besonders stark erwischt. Amazon konnte seinen Absatz indes fast verdoppeln: 12,1 Millionen Einheiten bedeuten einen Zuwachs um 98,8 Prozent.

Lenovo blieb mit 11,1 Millionen Tablets um 1,2 Prozent unter der Vorgabe des Jahres 2015, während 9,7 Millionen Geräte für Huawei eine Steigerung um 49,9 Prozent bedeuten. Hatten die übrigen Hersteller 2015 noch 100,3 Millionen Tabelts verkauft, waren es 2016 nur noch 72,7 Millionen – ein Einbruch um 27,5 Prozent. Apples Marktanteil lag im Geschäftsjahr 2016 bei 24,4 Prozent (2015: 23,9 %), es folgen Samsung mit 15,2 Prozent (2015: 16,1 %) und Amazon mit 6,9 Prozent (2015: 2,09 %). Lenovo kam auf 6,3 Prozent (2015: 5,4 %), Huawei auf 5,6 Prozent (2015: 3,1 %) und der Rest auf 41,6 Prozent (2015: 48,4 %).

Festzustellen ist, dass Geräte mit abnehmbarer Tastatur sich besser verkaufen, als die reinen Tablet-Modelle. Darüber hinaus bleibt eben der Umstand, dass der Markt gesättigt erscheint. Wer bereits ein Tablet besitzt, bekommt kaum Anreize, ein neues Gerät zu erwerben.

Autor: mid
[]