Nachrichten

US-Ladenkette senkt die Preise deutlich

Reagiert Intel bereits mit Preissenkungen auf AMD Ryzen?

Prozessoren | HT4U.net
Während aus Intels offizieller Preisliste zu seinen Prozessoren noch keine Preissenkungen abzuleiten sind, gibt es nun erste Spekulationen um Preisreduktionen. Grund dafür sind die angepassten Preise für Intel-Prozessoren bei der US-Ladenkette Micro Center, welche sich unterhalb der üblichen Listenpreise bewegen.

AMDs CEO Dr. Su kündigte vor wenigen Tagen an, mit Ryzen den Markt auf den Kopf zu stellen. Das bezog sich klar auf die Vorstellung der neuen Ryzen-Prozessoren, deren Leistung und insbesondere die ausgerufenen Preise, welche deutlich unter jenen der Intel-Prozessoren liegen. Dass Intel – je nach Marktstart der neuen Prozessoren des Mitbewerbers – regieren muss und wird, liegt auf der Hand. Nach ersten Berichten sind die Vorbestellungen für die AMD-Modelle in vollem Gange und nicht zu unterschätzen.

Die nun ausgerufenen Preissenkungen der US-Ladenkette Micro Center legen den Verdacht nahe, dass Intel bereits an den Preisen arbeitet. So soll ein Core i7-6950X dort nun zu Preisen ab rund 1.600 US-Dollar erhältlich sein, ein Core i7-6900K gar zu Preisen ab rund 1.000 US-Dollar. Und der erst kürzlich vorgestellte Core i7-7700K wird für rund 300 US-Dollar angeboten. Alle Preise liegen somit unterhalb der offiziellen Intel-Preisliste für Tray-Modelle (Großabnahme ab 1.000 Stück).

Eigentlich wäre zu vermuten, dass Intel erst einmal AMDs offizielle Markteinführung, Testberichte und Verfügbarkeit abwartet, bevor weitere Schritte eingeleitet werden. Andererseits kann es sich natürlich um eine Sonderaktion der Ladenkette handeln, denn bislang sind noch keine weiteren Anbieter diesen Preisen gefolgt.
[]







Stichworte zur Meldung: Preise Die Senkt Us-ladenkette Ryzen Amd Auf Preissenkungen Mit Bereits Intel Reagiert