Nachrichten

Ein Handy zum Telefonieren?!

Nokia 3310 - Back to basics

Mobile | HT4U.net
Der ursprüngliche Zweck des Handys ... Was war das noch gleich? Ein großer Kritikpunkt bei Smartphones in den letzten Jahren war, dass die ursprüngliche Funktion des Telefonierens immer mehr in den Hintergrund gerückt ist. Nokia präsentierte nun auf dem Mobile World Congress 2017 ein ganz und gar nicht smartes Phone, welches sich wieder auf wesentliche Funktionen wie Langlebigkeit oder Telefonieren beschränkt. Somit bewahrheiten sich Gerüchte, die in den vergangenen Wochen teilweise eher als PR-Gag verstanden wurden.

Was war damals nicht alles besser, vor allem die Akkulaufzeit der Handys. Große Displays, alle möglichen Anwendungen, ständige Internetverbindung – alles Stromfresser in den aktuellen Smartphones. Das Nokia 3310 geht da ganz zurück. Durch den Verzicht auf eine WLAN-Antenne, ein großes Touchdisplay und viele nicht lebenswichtige Funktionen kommt das Handy auf eine Akkulaufzeit von bis zu vier Wochen und ca. 22 Stunden Gesprächszeit. Dabei umfasst der Akku gerade einmal 1.200 mAh.

Das Remake des alten Nokia 3310 wurde dann aber doch mit einigen moderneren Funktionen ausgestattet. So gibt es bereits ein 2,4 Zoll großes Farbdisplay mit 320 x 240 Pixel, einen durch SD-Karten erweiterbaren, 16 Megabyte großen Speicher und eine 2-Megapixel-Kamera. Durch das Fehlen der Touchscreens kommt zum Display noch eine alte T9-Tastatur dazu.

Abstriche muss man aber nicht nur hinsichtlich WLAN, sondern auch beim Mobilfunk machen. Hier wird nur GSM unterstützt. Zudem werden zwar Applikationen von Drittanbietern unterstützt, allerdings läuft auf dem 3310 ein Series-30+-Betriebssystem. Die Anzahl der dafür verfügbaren Applikationen ist überschaubar, und WhatsApp zählt bisher nicht dazu.

Wer also mit seinem Handy nur telefonieren oder SMS schreiben will, gelegentlich mal hier und da einen Schnappschuss machen möchte und nicht Unmengen an Daten speichert, kann getrost auf das Nokia 3310 zurückgreifen. Dieses kostet aber auch 50 € – dafür, dass es den Nutzer vor dem ganzen Schnickschnack bewahrt.

Momentan gibt es einen riesigen Hype um das Retrogerät. Ob das daran liegt, dass ein solches Gerät sehr gefragt ist, oder ob es nur eine riesige Überraschung für das Comeback von Nokia ist, wird sich vermutlich erst im zweiten Quartal 2017 zeigen. Dann nämlich, wenn das Handy in den Läden erscheint.
[]






Stichworte zur Meldung: Nokia Congress World Mobile 3310