Nachrichten

"Erlebnisverbesserungsprogramm"

GeForce-Treiber 381.65 WHQL sammelt Telemetriedaten

Grafik | HT4U.net
NVIDIA hat einen neuen Treiber für seine GeForce-Grafikkartenfamilie herausgegeben. Die Version 381.75 WHQL kommt mit Unterstützung für das kürzlich offiziell erschienene "Windows 10 Creators Update" und die ebenfalls frisch veröffentlichte Titan Xp (wir berichteten), bringt aber auch eine versteckte Datensammelfunktion mit sich.

Der neue GeForce-Treiber bietet neben Dolby-Vision-, DTS-X- und Dolby-Atmos-Unterstützung auch diverse Fehlerbereinigungen und eine gut versteckte, im Changelog nicht erwähnte Funktion, die nicht Wenigen sauer aufstoßen dürfte. In der NVIDIA-Systemsteuerung ist unter "Hilfe" nämlich eine Option namens "Erlebnisverbesserungsprogramm zulassen" standardmäßig angehakt. Dahinter steckt eine treiberseitige Sammlung von Telemetriedaten, die in regelmäßigen Abständen an NVIDIA-Server gesendet werden. Zuvor war die Datensammelei, von der sich der Hersteller nützliche Informationen über die Systemkonfigurationen seiner Nutzer verspricht, ein Teil von GeForce Experience. Nun ist sie auch ohne das Zusatzwerkzeug aktiv, bis man den Haken rausnimmt.

Zum Schluss zeigen wir im Detail die oben angedeuteten Fehlerbereinigungen:

  • [XSplit][DirectX 12 games such as Rise of the Tomb Raider]: Games experience poor performance.[1882697]
  • -[GeForce GTX TITAN X][SLI][Battlefield 1- XP1 Update]: Shimmering occurs on grass and trees with SLI and in-game TAA enabled. [200289721]
  • [GeForce GTX 1070][Serious Sam HD]: Heavy flickering occurs in the game with Vsync enabled. [1881405]
  • [GeForce GTX 980 Ti]: The GPU occasionally gets stuck in a low power state after pressing Alt-Tab while playing a game.[1832415]

[]







Stichworte zur Meldung: Telemetry Gf Nv Driver Update