Nachrichten

Zwei Modelle ab sofort verfügbar ab 819 Euro

ASUS kündigt seine GeForce-GTX-1080-Ti-Serie an

Grafik | HT4U.net
ASUS hat heute seine neuen Modelle der GeForce-GTX-1080-Ti-Reihe angekündigt, welche natürlich auch mit ASUS-Sonderfunktionen daherkommen. Die Preise starten bei 819 Euro. Besonderes Augenmerk liegt auf der neuen Kühlerumsetzung, welche durch eine verbesserte Kühlfläche, aber auch verbesserte Lüfter für eine höhere Kühlleistung bei gleichzeitig leiserem Betrieb sorgen soll.

ASUS Republic of Gamers stellt heute die Strix GeForce GTX 1080 Ti OC vor, die nicht nur mit extrem hoher Gaming-Performance in der Virtual Reality überzeugen kann, sondern auch mit leisen Betriebsgeräuschen und geringen Temperaturen. Im OC-Modus geht die Grafikkarte mit bis zu 1.708 MHz zu Werke und ist somit in der Lage, im 3DMark Fire Strike Extreme ein bis zu fünf Prozent besseres Ergebnis zu erzielen. Die Gaming-Performance in For Honor liegt sogar 5,7 Prozent über der Founders Edition von NVIDIA.

Neuer Kühlkörper mit Maxcontact und FanConnect II

Die Strix GeForce GTX 1080 Ti OC verfügt über die neue Technologie MaxContact und einen optimierten Kühlkörper aus Kupfer. MaxContact gewährleistet eine erhöhte Kühlleistung, indem die Kontaktfläche zehnmal flacher ausfällt und die Kühlfläche verdoppelt wird. Aus der besseren Wärmeübertragung resultieren kleinere Temperaturen. Dank der drei patentierten Wing-Blade-0-dB-Lüfter fällt die Grafikkarte 30 Prozent kühler und dreimal leiser aus, als das Referenzmodell. Die Lüfterdrehzahl wird über FanConnect II geregelt, sodass der Anwender selbst am Feintuning schrauben kann.

Aura-Sync- und Virtual-Reality-Support

Mit an Bord ist auch die Aura-RGB-Beleuchtung, die es zulässt, das gesamte Gaming-Setup farblich aufeinander abzustimmen. Die LEDs für die Beleuchtung sitzen sowohl am Kühler als auch auf der Backplate. Um das Gaming-Erlebnis abzurunden, ist die ASUS Strix GeForce GTX 1080 Ti OC perfekt für den Eintritt in die Virtual Reality vorbereitet. Zwei HDMI-Anschlüsse ermöglichen es, das VR-Headset und einen Monitor dauerhaft eingesteckt zu lassen.

GPU Tweak II

Auch GPU Tweak II wird von der neuen Strix GeForce GTX1080 Ti OC unterstützt, um die bestmögliche Leistung aus der Hardware gewinnen zu können. Das neue Design kommt sowohl Overclocking-Profis als auch Einsteigern zugute und hilft dabei, die Ressourcen bestmöglich zu nutzen. Ein Klick soll die Performance für das jeweilige System optimieren. Wie gewohnt informiert GPU Tweak II auch über die aktuelle Taktrate, die Temperatur und die Auslastung des Arbeitsspeichers, sodass Gamer ihren Grafikbeschleuniger problemlos überwachen können. Zusätzlich erhält jeder Kunde eine einjährige Premiummitgliedschaft beim X-Split-Gamecaster im Wert von 99 US-Dollar kostenlos dazu.

Neben dem Flaggschiff bietet ASUS ein weiteres Modell auf Basis der GeForce GTX 1080 Ti an: die ASUS Turbo GeForce GTX 1080 Ti. Ein doppelt gelagerter Lüfter verleiht ihr eine bis zu zweimal längere Lebensdauer. Ähnlich wie das Strix-Modell verfügt auch das Turbopendant über ein beleuchtetes Logo, das personalisiert werden kann.

Die ASUS Turbo GeForce GTX 1080 Ti und die ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti sind ab sofort verfügbar. Die unverbindlichen Preisempfehlungen für Deutschland und Österreich lauten auf 819 Euro für die TURBO-GTX1080TI-11G und 869 Euro für die ROG-STRIX-GTX1080TI-O11G-GAMING.
[]