Nachrichten

Radeon RX 580 und RX 570 besitzen nun einen Polaris-20-Chip

AMD startet die Radeon-RX-500-Grafikkarten-Reihe

Grafik | HT4U.net
Und wieder macht AMD von sich reden. Am heutigen Dienstag startet der Hersteller die Radeon-RX-500-Grafikkarten, und den Startschuss hierfür stellen die Modelle Radeon RX 580 und RX 570 dar. Wie schon zuvor durch Gerüchte bekannt wurde, handelt es sich dabei um die Polaris-Architektur, welche schon bei der Radeon RX 480 und RX 470 zum Einsatz kam. Die Änderungen scheinen gering, dennoch spricht AMD nicht mehr vom Polaris-10-, sondern nun vom Polaris-20-Chip.

Auf das High-End-Modell mit Vega-Chip darf man weiterhin warten. Auch dies soll im Rahmen der RX-500-Reihe erscheinen, aber aktuell startet AMD mit den Nachfolgern der Radeon RX 480 und RX 470, welche im vergangenen Jahr erschienen sind. Die neuen Grafikkarten RX 580 und RX 570 verfügen über etwas höhere Taktraten und damit auch höhere Angaben zur Boardpower der neuen Grafikkarten. Obgleich es sonst anscheinend keine Änderungen zu den Vorgängern gibt, spricht AMD nun vom Polaris-20-Chip. Das begründet AMD mit verbesserter Fertigung und der dritten Generation des 14LPP-Fertigungsverfahrens (14 nm FinFET Low Power Plus). Der Presse gegenüber bezeichnete man die Fertigungsverbesserungen auch als 14lPP+, ohne aber in Details darauf einzugehen, welche Verbesserungen es gibt.

Auf dem Papier zeigt sich zumindest schon mal der höhere Takt, und aus ersten Berichten erfährt man, dass man nun endlich mit niedrigeren Idle-Werten bei der Leistungsaufnahme und im Multi-Monitor-Betrieb antritt. Bis heute warten wir noch auf den versprochenen Treiber für Polaris 10, welcher dort die Idle-Leistungsaufnahme klar absenken sollte. Inzwischen reagiert AMD auf entsprechende Anfragen überhaupt nicht mehr. Wie genau die Umsetzungen aktuell bei Radeon RX 580 und RX 570 erfolgt sind, hat AMD nicht kommuniziert. Ob es Optimierungen für die ältere Serie RX 400 geben wird, bleibt fraglich.

Technische Details Radeon RX 580 Radeon RX 480 Radeon RX 570 Radeon RX 470
Grafikchip Polaris 20 Polaris 10 Polaris 20 Polaris 10
Shader-Einheiten 2.304 2.304 2.048 2.048
Textur-Einheiten 144 144 128 128
ROPs 32 32 32 32
Chiptakt Basis 1.257 MHz 1.120 MHz 1.168 MHz 926 MHz
Chiptakt Boost 1.340 MHz 1.266 MHz 1.244 MHz 1.206 MHz
Speicheranbindung 256 Bit 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Speichertyp GDDR5-Speicher GDDR5-Speicher GDDR5-Speicher GDDR5-Speicher
typischer Speicherausbau 8 GByte 8 GByte 4 GByte 4 GByte
Speichertakt 2.000 MHz 2.000 MHz 1.650 MHz 1.650 MHz
Typische Leistungsaufnahme 185 Watt 150 Watt 150 Watt 120 Watt
Stromanschluss 1 x 8-Pol 1 x 6-Pol 1 x 6-Pol 1 x 6-Pol
UVP zum Start 260 Euro 260 Euro 200 Euro 215 Euro


Bei den Speichergrößen bleibt es beim bislang gewohnten Bild. Die RX 580 wird vorrangig mit 8 GByte Hauptspeicher angeboten, die RX 570 mit 4 GByte. Alternative Angebote sind natürlich möglich und abhängig von den Partnern. Diese werden auch vorrangig auf dem Markt zu finden sein. Zu diesem Launch soll es auch Referenzmuster der RX 570 und 580 von AMD geben – der Hersteller signalisierte allerdings, dass es sehr wenige sein werden.

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt auf dem gleichen Niveau wie zum Start der Vorgängermodelle, bei der RX 570 gar etwas günstiger. Die RX 580 mit lediglich 4 GByte Hauptspeicher hat eine UVP von 225 Euro. Im Ergebnis sind die beiden neuen Modelle etwas schneller als die Vorgänger. Auf Grund der ähnlichen Preisklassen und der mit einhergegangenen Verbesserungen bei der Leistungsaufnahme sind sie den Vorgängermodellen vorzuziehen. Hier wird es aber für eine Weile wieder zu einem Preisungleichgewicht kommen, denn die alten Modelle werden nun erst einmal abverkauft, und dabei kann es natürlich zu Schnäppchenpreisen kommen. Aufrüster sollten also die Augen offenhalten.
[]