Nachrichten

Hakenkreuze

Call of Duty - WWII: Deutsche Version kommt gekürzt

Spiele | HT4U.net
Nachdem Call of Duty: WWII* diese Woche bereits mit Terminen zur Private Beta in den HT4U-Nachrichten vertreten war, kommt nun eine wenig erfreuliche Neuigkeit: Activision wird das Spiel in Deutschland in gekürzter Form veröffentlichen.

Schuld an der Misere sind in der internationalen Fassung enthaltene NS-Symbole, darunter Hakenkreuze, deren Verwendung sich bis dato kein großer Publisher in einer deutschen Spielversion traut. Als Argument wird stets angeführt, dass das verboten sei, obschon es bei Spielfilmen keinerlei Bedenken in dieser Hinsicht gibt. Eine Doppelmoral also, die besonders deutlich wird, wenn man sich "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" als Beispiel nimmt: Im ab 12 Jahren freigegebenen Spielfilm sind die NS-Symboliken okay, im 1:1 auf dem Spielfilm basierenden Adventure-Spiel aus dem Jahre 1989 aber nicht. Nun war die Spielebranche zu der damaligen Zeit natürlich ungleich kleiner und unbedeutender als heute. Inzwischen werden Spiele jedoch als Kunst und Kulturgut breitflächig anerkannt – und zwar auch jene, die auf Ballereien und Gewalt setzen. Daher wäre es wohl nicht utopisch zu behaupten, dass ein Publisher, der es drauf ankommen ließe und ein Spiel mit NS-Symbolen auf dem deutschen Markt veröffentlichen würde, vor Gericht ein wichtiges und modernes Grundsatzurteil erreichen könnte. Etwas, zu dem sich die großen Publisher Activision, Bethesda, Ubisoft und Co. aber bis heute nicht bereiterklären oder imstande sehen.

Ein Trostpflaster bleibt für Käufer der kommenden deutschen Fassung von Call of Duty: WWII aber: Der Online-Modus wird mit der Uncut-Version kompatibel sein. Ein Import der unangetasteten Ausgabe dürfte derweil zumindest für PC-Spieler umständlich werden, ist doch mit Importsperren bei Steam zu rechnen.

Das Spiel ist für den 3. November 2017 angesetzt und kommt für PC, PlayStation 4 sowie Xbox One.
[]







Stichworte zur Meldung: Ward Infinity Cod Nazi Zensur German