Nachrichten

Extended Ops

Ghost Recon Wildlands: Jetzt mit Bergungsmodus

Spiele | HT4U.net
Ubisoft plant für den heutigen Donnerstag die Freigabe eines großen neuen Patches für Ghost Recon Wildlands*. Der kooperative Taktik-Shooter erhält unter anderem einen neuen Bergungsmodus und frische Karten.

Der "Extended Ops" getaufte Patch wiegt je nach Plattform zwischen 8 und 14 GB. Die größte Neuerung ist der PvP-Modus "Bergung", in dem ein Team einen Bereich verteidigt und das andere angreifen und Geiseln befreien muss. Mit "Institut" und "Werkstatt" stehen auch schon zwei passende Karten zur Verfügung, weitere sollen künftig folgen.

Ghost War, die PvP-Komponente von Ghost Recon Wildlands, wurde außerdem mit zahlreichen allgemeinen Verbesserungen versehen. So wurden etwa Änderungen am Matchmaking- und Ranglistensystem vorgenommen.

Einen Auszug aus dem Changelog und einen neuen Trailer haben wir zum Schluss für euch:
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem der Spieler die Waffe halftern konnte, indem er die Eroberung des Aufklärungsturms oder Uplinks abbrach, bevor sie begonnen hatte.
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem man die Rotorblätter der Drohne sehen konnte, während man einen Spieler beobachtete.
  • Korrektur eines Fehlers im Zusammenhang mit der Charakter-Kollision und Wurfobjekten an bestimmten Körperteilen.
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem kampfunfähige Spieler nach der Explosion einer Mine innerhalb des Minenradius nicht wiederbelebt werden konnten.


[]







Stichworte zur Meldung: Grw Update Maps Notes