Nachrichten

Finanzielle Schwierigkeiten

Telltale Games: Spieleschmiede entlässt Großteil der Belegschaft

Spiele | HT4U.net
Das US-Unternehmen Telltale Games, bekannt für Action-Adventures wie Minecraft: Story Mode* und The Wolf Among Us*, hat die meisten seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlassen. Ein finanziell schwieriges Jahr ist offenbar ursächlich.

Die Meldung kommt wahrscheinlich für den Großteil der Branche überraschend: Telltale Games gesteht finanzielle Probleme ein und musste infolgedessen der Mehrheit seiner Belegschaft kündigen. Die Firma beschäftigt lediglich 25 Personen weiter, um den Kernbetrieb zu erhalten und Verpflichtungen gegenüber Partnern zu erfüllen.

Ob das Ende von Telltale Games damit besiegelt ist, bleibt vorerst ungewiss. Laut Gerüchteküche seien sämtliche Projekte eingestellt worden. The Walking Dead: Final Season, eigentlich für vier Episoden ausgelegt, soll morgen angeblich mit der zweiten Episode enden. Ob das stimmt, bleibt abzuwarten.

Bedingt wurden die Schwierigkeiten übrigens von einem zu spät eingeleiteten Kurswechsel und schlechten Verkaufszahlen. Bleibt zu hoffen, dass die Spieleschmiede noch mal die Kurve kriegen wird – dann hoffentlich mit deutlich anspruchsvolleren Gameplay-Mechaniken in künftigen Spielen. Ein Aspekt, der bei den bisherigen Werken der Firma vornehmlich kritisiert wurde, war nämlich die spielerische Anspruchsarmut.
[]







Stichworte zur Meldung: Cancellation Insolvenz Bankrott