Nachrichten

AMD Radeon Software Adrenalin 2019 Edition 19.3.1

Neuer AMD Grafikkarten-Treiber mit Optimierungen für Devil May Cry 5

Grafik | HT4U.net
AMD hat einen optionalen Grafiktreiber mit der Versionsnummer 19.3.1 veröffentlicht, welcher das Spiel "Devil May Cry 5" um bis zu vier Prozent beschleunigt. Gemessen wurde dieser Wert mit einer Radeon RX Vega 64 in der 4k-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) und der Grafikeinstellung "Ultra". Den Vergleichswert lieferte die Treiberversion 19.2.3.

Unterstützte Betriebssysteme und Grafiklösungen

Die Radeon Software Adrenalin 2019 Edition 19.3.1 gibt es für die 64-Bit-Ausgaben von Windows 10 und 7. Sie unterstützt diskrete Grafiklösungen ab der Baureihe Radeon HD 8500 (Desktop) bzw. Radeon HD 7700M (Notebook), dazu kommen die integrierten Grafikeinheiten zahlreicher APUs sowie die Ryzen-Prozessoren mit Vega-Grafik (Desktop und Notebook). Bei den Ryzen-CPUs mit Vega-Grafik hatte AMD erst im Februar 2019 die Treiberversorgung in die eigene Hand genommen, da die Notebook-Hersteller keinerlei Intention zeigten, aktualisierte Referenztreiber an ihre Kunden weiterzureichen.

Behobene Fehler

Änderungen im Radeon WattMan werden jetzt auch für die Radeon VII zuverlässig übernommen. Sind mehrere Bildschirme angeschlossen, aber nicht alle davon eingeschaltet, reagiert die Maus nun wieder normal. Werden Fenster mit laufenden Videoinhalten auf ein HDR-Display gezogen, bleiben grüne Anzeigen und Grafikfehler aus. Nutzer des Acer KG251Q können ihren Bildschirm am DisplayPort mit 240 Hz betreiben, ohne dass die Anzeige auf schwarz schaltet.

Bekannte Probleme

Wenn man den Speichertakt der Radeon VII im Radeon WattMan ändert, wird dieser zuweilen auf 800 MHz festgesetzt. Zudem zeigen die Überlagerung mit den Leistungsdaten und die Instrumente im Radeon WattMan für diese Karte gelegentlich falsche Werte an. Werden Änderungen im Radeon WattMan über das Radeon Overlay vorgenommen, gehen diese beim Schließen desselben manchmal verloren. Bei mobilen Ryzen-CPUs mit Vega-Grafik kann der Mauszeiger nach oben aus dem Anzeigebereich verschwinden und "Rainbow Six Siege" leidet unter flackernden und fehlerhaften Texturen. Bleibt noch ein Problem mit der Hardware-Beschleunigung im Webbrowser Chrome, welches sich in einem grünen Flackern zeigt, wenn man den Mauszeiger über ein YouTube-Video bewegt. Dieser Fehler tritt nur mit Mobil-CPUs und auf Systemen mit Hybrid-Grafik auf.

Autor: mid
[]







Stichworte zur Meldung: Amd Radeon Software Adrenalin 2019 Edition 19.3.1