Nachrichten

Unterstützt Echtzeit-Raytracing

Watch Dogs - Legion: Neuer Teil spielt in London

Spiele | HT4U.net
Ubisoft hat im Rahmen der E3-Messe 2019 einen neuen Teil zur Watch-Dogs-Reihe angekündigt, der in London angesiedelt ist und über Echtzeit-Raytracing-Unterstützung verfügen wird. Jeder Nicht-Spieler-Charakter soll mit einer eigenen Persönlichkeit aufwarten.

In Watch Dogs: Legion* legt ihr euch mit zahlreichen Kriminellen, einem mächtigen privaten Militärunternehmen und einem autoritären Überwachungsstaat an. Wie in den beiden Vorgängern gilt es erneut, mit Elite-Hacking-Fertigkeiten die eigenen Ziele zu erreichen. Diesmal wird es jedoch möglich sein, jeden Londoner Bürger für diese Zwecke einzuspannen und in seine Rolle zu schlüpfen, wodurch man Zugriff auf individuelle Hintergrundgeschichten und Fähigkeiten erhält. So gibt es Drohnen-Experten, Kampfspezialisten oder leise Infiltratoren. Storysequenzen sollen sich je nach Wahl entsprechend anpassen.

In Gefechten gilt, dass die Umgebung auf eure Entscheidungen unmittelbar reagiert. Bei Faustkämpfen werden Widersacher eher nicht zu Schusswaffen greifen. Zückt ihr jedoch selbst eine Knarre oder etwas Ähnliches wie etwa einen Elektroschocker, kann es passieren, dass Gegner euren aktuellen Charakter um die Ecke bringen und er permanent ausfällt. Da man im Verlauf für jedes Alter Ego bessere Fertigkeiten freischaltet, lohnt es sich, die Leute am Leben zu halten.

Watch Dogs: Legion kann wahlweise solo oder kooperativ mit bis zu drei Mitspielern gezockt werden. Die Vorbestellung des Titels ist ab sofort in vier verschiedenen Editionen möglich, die zwischen 59,99 Euro und 189,99 Euro kosten. Zahlreiche Zusatzinhalte samt Season-Pass stehen traditionell auf der Agenda. Das Open-World-Abenteuer befindet sich für PC, PlayStation 4, Xbox One sowie Google Stadia in Entwicklung und erscheint voraussichtlich am 6. März 2020. Die PC-Umsetzung wird Echtzeit-Raytracing-Effekte unterstützen.




[]







Stichworte zur Meldung: Dxr Announcement Reveal Release Date