Nachrichten

Wieder zu Hause

Alan Wake: Entwickler Remedy sichert sich Markenrechte

Spiele | HT4U.net
Die finnische Spieleschmiede Remedy sitzt zurzeit an dem Science-Fiction-Shooter Control* und zeichnete zuvor für Klassiker wie Max Payne* und Alan Wake* verantwortlich. Zum letztgenannten Titel hat sich das Studio nun die Markenrechte gesichert – oder sie sich besser gesagt zurückgeholt.

Das Mystery-Abenteuer Alan Wake erschien im Jahr 2010 für Xbox 360 und wurde später für PC umgesetzt. Die Handlung dreht sich um den gleichnamigen Schriftsteller, dessen Frau während des Aufenthalts in der gemeinsamen Urlaubsresidenz von düsteren Mächten entführt wird. Die sogenannten Besessenen sind lichtscheu und können vom Held wider Willen mit entsprechenden Leuchtwaffen bekämpft werden.

Entwickelt wurde Alan Wake von Remedy, doch lagen die Markenrechte zuletzt beim Publisher Microsoft. Selbige sind nun jedoch wieder in Besitz des finnischen Unternehmens. Zwar ist noch keine Rede von geplanten Ablegern, Sequels, Reboots oder Remakes, doch wären Umsetzungen des ersten Teils (bzw. dessen Erweiterung "American Nightmare") für andere Plattformen denkbar. Womöglich könnte die PlayStation- und/oder Switch-Fraktion also mittelfristig in den Genuss des Action-Adventures kommen.

Zunächst konzentriert Remedy allerdings alle Ressourcen auf die Fertigstellung von Control, das am 27. August 2019 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen soll.


[]







Stichworte zur Meldung: Reveal Multiplatform Franchise Rights