Nachrichten

Marktzahlen für x86-Prozessoren für das 3. Quartal 2019

Marktforscher bescheinigen AMD gutes Wachstum im CPU-Geschäft

Wirtschaft | HT4U.net
Mercury Research hat die geschätzten Marktzahlen für x86-Prozessoren für Q3 2019 veröffentlicht. Einmal mehr konnte AMD in allen wichtigen Segmenten Anteile gewinnen. Laut Mercury Research ist dies auf die starke neue 7nm Ryzen 3000 Desktop-Serie zurückzuführen, die zu Beginn des dritten Quartals vorgestellt wurde, sowie die große Nachfrage nach der zweiten Generation der AMD EPYC Server-Prozessoren, die ebenfalls zu Beginn des dritten Quartals vorgestellt wurden.

Der Report betont zudem, dass AMD bereits seit Längerem führend in den Bereichen Desktop Clients und generellen Client ASP ist sowie einen Rekord bei den CPU-Umsätzen aufgestellt hat. Darüber hinaus erreichte das Unternehmen acht Quartale in Folge Wachstum in vier wichtigen Bereichen:
  • Generelle x86 Marktanteile, ohne Semicustom, erreichen 14.6% Anteil (+0.7 Q-Q)
  • x86 Client, ohne IoT, erreicht 15.8% Anteil (+0.8 Q-Q)
  • x86 Desktop, ohne IoT, wächst auf 18.0% Anteil (+0.9 Q-Q
  • x86 Notebook, ohne IoT, erzielt 14.7% Anteil (+0.6 Q-Q)

Zudem wächst AMDs Anteil am Server-Markt, ohne IoT, um 0,9 Punkte Q-Q auf 4,3%. Gerade im Desktop-Bereich kann AMD über ein ganzes Jahr verglichen, um rund fünf Prozentpunkte zulegen. In Anbetracht, dass es praktisch im Markt für x86-Prozessoren kaum andere Mitstreiter als Intel gibt, dürfte dieser Zuwachs komplett zu Lasten Intels gehen.

[]







Stichworte zur Meldung: Mercury Research Marktzahlen Anteile Amd Prozessoren