Nachrichten

Letzter Patch ausgeliefert

Microsoft stellt Support für Windows 10 Mobile ein

Mobile | HT4U.net
Mit dem Patch-Day vergangene Woche hat Microsoft auch die allerletzten Sicherheits-Updates für Windows 10 Mobile verteilt. Versorgt wurden ausschließlich Telefone, auf denen das Windows 10 Fall Creators Update (Version 1709) läuft. Für die Modelle Microsoft Lumia 640 und 640XL sowie das MouseComputer MADOSMA Q501 hatte Microsoft den Support schon zum 11. Juni 2019 auslaufen lassen.

Abhängig von Mobilfunkanbieter und Land kann es vorkommen, dass das Update noch nicht bereitgestellt wurde. Das finale Update ist für die Modelle Alcatel IDOL 4S, IDOL 4S Pro und OneTouch Fierce XL, HP Elite x3, Microsoft Lumia 550, 650, 950 und 950 XL, MouseComputer MADOSMA Q601, Softbank 503LV, Trinity NuAns Neo, VAIO Phone Biz und Wileyfox Pro gedacht.

Auch nach dem Support-Ende bleiben die Telefone funktionsfähig und auch der App-Store wird vorerst nicht abgeschaltet. In drei Monaten, genauer gesagt zum 10. März 2020, wird Microsoft allerdings den Back-End-Dienst zur Gerätesicherung vom Netz nehmen. Automatische wie manuelle Sicherungen lassen sich dann nicht mehr erstellen. Bereits erstellte Sicherungen sollen aber noch bis Dezember 2020 verfügbar sein. Nach derzeitiger Planung wird dann auch der Foto-Upload abgeschaltet.

Das Windows Device Recovery Tool zum Wiederherstellen und Zurücksetzen der Telefone wird Microsoft auch in Zukunft noch anbieten, dies gilt übrigens auch für alle bisher veröffentlichten Updates. Von der weiteren Nutzung der Telefone rät Microsoft dennoch ab, da deren Software seit 2017 nicht weiterentwickelt wurde und insbesondere der Webbrowser inzwischen massive Probleme aufweist. Damit bleiben nur Android und iOS als Ausweg.

Autor: mid
[]







Stichworte zur Meldung: Microsoft Supportende Windows 10 Mobile