Windows 7 läuft noch auf gut einem Viertel aller PCs

Bei den Marktanteilen der Betriebssysteme zeigt sich nur wenig Neues. Seit Dezember 2018 belegt Windows 10 hier den ersten Platz, doch Windows 7 läuft nach wie vor auf mehr als einem Viertel aller PCs. Obwohl das Support-Ende bereits in zehn Tagen, also am 14. Januar 2020 droht, und das kostenlose Upgrade weiterhin funktioniert, scheinen viele Nutzer den Umstieg zu scheuen.

Windows 10 kann für Dezember 2019 einen Marktanteil von 54,62 Prozent vorweisen, was 1,29 Punkte über dem Wert von November liegt und zugleich einen neuen Hochstand markiert. Nach einem überraschenden Einbruch um 0,99 Punkte im Vormonat übertrifft dieser den bisherigen Spitzenwert von Oktober allerdings nur um 0,30 Punkte. Windows 7 behält derweil die zweite Postion und zeigt sich weiterhin sehr stabil. Nachdem der ehemalige Platzhirsch im November gerade einmal 0,04 Punkte verloren hatte, sind es diesmal 0,20 Punkte. Microsoft dürfte diese Entwicklung gar nicht schmecken, es sei denn die hartnäckigen Windows-7-Verfechter schließen einen kostenpflichtigen Support-Vertrag ab. Nur dann gibt es für teures Geld noch kritische Flicken bis Januar 2023.

Bei Apple wurde indes nach nur zwei Monaten die Wachablösung erfolgreich vollzogen: macOS 10.15 war im Dezember mit 4,23 Prozent (+0,30) das am weitesten verbreitete Betriebssystem aus Cupertino, was Rang drei in der Gesamtwertung bedeutet. Derweil ist macOS 10.14 mit 3,50 Prozent (-0,65) auf die fünfte Position abgerutscht und liegt nun zwischen Windows 8.1 (3,63%; +0,31) und macOS 10.13 (1,62%; -0,11). Für obiges Diagramm haben wir Windows 8.1 mit Windows 8.0 (Rang 10 mit 0,66%; +0,11) zusammengefasst, in der Summe kommen die beiden Betriebssysteme auf 4,29 Prozent (+0,42). Linux (1,20%; -0,01) belegt den siebten Platz, da Windows XP um 0,69 Punkte auf einen Marktanteil von 1,16 Prozent abgerutscht ist. An neunter Stelle finden wir macOS 10.12 (0,73%; -0,04) vor dem eben bereits erwähnten Windows 8.0 (0,66%; +0,11).

Hinsichtlich Linux ist noch anzumerken, dass NetMarketShare einige Distributionen wie Chrome OS (Platz 12 mit 0,44%; +0,01), Ubuntu (Platz 13 mit 0,38%; -0,03) und Fedora (Platz 20 mit 0,02%; -0,01) separat aufführt. In der Summe ergibt dies 2,04 Prozent (-0,04) und damit Platz 6 für die Linux-Fraktion. Die Distribution Debian und der Unix-Ableger FreeBSD hatten es im Dezember 2019 nicht über die Wahrnehmbarkeitsgrenze geschafft.

Über David Maul

David Maul ist studierter Wirtschaftsinformatiker mit einer Leidenschaft für Hardware

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *