Hard Tecs 4U Logo   be Quiet



   News   
   Reviews   
   Treiber & Tools   
   Links   
   Forum   
   Impressum   



AMD Athlon 64 3200+ & FX-51

Geeigneter Speicher und Besonderheiten

Damit sind wir praktisch an einem weiteren Unterscheidungspunkt zwischen Athlon 64 und Athlon 64 FX, denn während der kleine Bruder auf derzeit gut im Markt erhältliche, übliche DDR400 DDR-SDRAM Module aufsetzt, so Bedarf es zum Betrieb eines Athlon 64 FX (und der Opteron Familie) registered Speichermodule. Eine ECC-Funktionalität des eingesetzten Speicher ist für den Athlon 64 FX jedoch nicht erforderlich.

Registered Speicher stammt eigentlich aus dem Serversegment, dort wo der Fokus auf möglichst viel Hauptspeicher liegt. Diesen bzw. die Anzahl der einzelnen Speicherchips, gilt es für den Speichercontroller zu verwalten. Als Sicherheitsfunktion kommen dort häufig Register Chips auf Speichermodulen zum Einsatz, welche die Signale der Adressleitungen puffern. Man spricht dort auch von buffered Modulen.


AMD Athlon 64 3200+ & FX-51


Diese Pufferung entlastet den Chipsatz, besser gesagt den Speichercontroller auf den Adressleitungen, bringt aber gleichzeitig eine gewisse Verzögerung durch die Pufferung mit sich, so dass registered (buffered) Speicher langsamer arbeiten (einen Taktzyklus) als unbuffered Speichermodule.

Nun ist registered DDR-SDRAM Speicher nicht so sehr gefragt im Markt. In den Desktop Segmenten kommen fast ausschließlich die günstigeren unregistrierten Speicher zum Einsatz. Die Nachfrage nach registered Speichern rührt praktisch nur aus dem Servermarkt und dort wird eine weitere Anforderung gestellt: ECC (Error Correction Code). Der ECC Mode ist ebenfalls ein Sicherheitsfeature, welcher 1-Bit Speicherfehler erkennen und korrigieren kann und 2-Bit Speicherfehler zumindest noch erkennt. Solche Anforderungen im Servermarkt sind damit also wenig verwunderlich. Gleichzeitig erklärt dies die momentane Marktsituation:

  • Registered ECC Module sind seltener (weniger nachgefragt) und produktionsbedingt teurer als übliche unregistrierte Speichermodule.
  • Speicherhersteller produzieren praktisch keine ausschließlich registered Module.
  • Im Serversegment wird mehr auf Speicherausbau als auf Speichertakt gesetzt. Von daher gibt es solche Speicher in aller Regel erst ab einer Kapazität von 512 MB und noch nicht mit DDR400 Takt.

Der letzte Punkt wird sich sicherlich über kurz oder lang ändern. Der Umstand, dass AMD den Athlon 64 FX Prozessor heute vorstellt, hat bereits einige Speicherhersteller dazu veranlasst, entsprechende Speicher zu entwickeln. So lagen uns zu Testzwecken frühe Muster von Legacy Electronics und Corsair vor. Kingston hat ebenfalls zum heutigen Datum solche Speicher im Rahmen ihrer HyperX Serie angekündigt. Es darf allerdings aufgezeigt werden, dass zwischen Ankündigung und breiter Verfügbarkeit ein Unterschied besteht.

Abseits eines bislang einheitlich verabschiedeten JEDEC Standards werden die Hersteller hier vorerst ihr eigenes Süppchen kochen. Corsair wird die angekündigten Module sogar als LowLatency Serie vorstellen, vorerst noch mit Error Correction Code, später sollen dann aber auch reine registered Speicher ohne ECC Funktion angeboten werden. Selbstverständlich, da hier nun auf das Desktopsegment abgezielt wird, werden diese Speicher mittels Heatspreadern dann noch einmal optisch verziert.


AMD Athlon 64 3200+ & FX-51


Zur Preisgestaltung geht Corsair davon aus, dass die registered ECC Speicher ca. 30 % über den Preisen der derzeitigen unbuffered LowLatency Module liegen, die später folgenden reinen registered DDR400 Speicher werden ca. 13 % über diesen unbuffered Modulen liegen. Gegenüber den bisher im Markt befindlichen registrierten ECC Speichern ist das schon ein Vorteil, denn diese kosten oftmals das doppelte von "normalen" Speichern.

Der Athlon 64 FX wird nach dem heutigen Tag sicherlich für viele Effekte sorgen, ob er in seiner jetzigen 940 Pin Variante allerdings auch dafür sorgen kann, dass sich registered DDR400 Speicher breiter im Markt etablieren bleibt abzuwarten, insbesondere in Anbetracht seines Nachfolgers im kommenden Jahr mit 939 Pins, der aller Voraussicht nach eben nicht mehr auf diese teuren Speichersorten aufsetzen wird.

Weitere Speicher-Besonderheiten speziell zum Athlon 64 im Sockel 754 finden sich hier detailliert ausgeführt.



Artikel Index:  
 « ZurückWeiter » 

Werbung

Aktuelle Artikel

HIS Radeon HD2900 Pro Limited Edition
HIS Radeon HD2900 Pro Limited Edition


Logitech V470 - Bluetooth-Maus für Notebooks
Logitech V470 - Bluetooth-Maus für Notebooks


USB Card-Reader Roundup
USB Card-Reader Roundup


Werbung

Weitere Reviews
OCZ Trifecta (Produktvorstellung)
Yeong Yang Ara YY-5605 Midi-Tower
DDR3 Speicherroundup
AMD 690 Roundup
Arctic Cooling Accelero S1
Aerocool M40 Gehäuse
MSI Grafik-Flaggschiffe [8800Ulta-OC & RX2900XT]
LG GSA-H55L
Arctic Cooling Freezer 64 LP
AMD Radeon HD2000-Serie im Test
Intel Core2 FSB1333-Prozessoren [QX6850 & E6750]
Flotte DVD-Brenner im Test
NVIDIA GeForce 8600 GTS Reloaded
AMD Athlon X2 BE-2350
Hauppauge Win-TV HVR4000
AMD AM2-Prozessorroundup
Intel P35-Chipsatz

Partner Sites
3DCenter
Au-Ja!
Cheatbox
dkamera
Lost Circuits
Planet 3DNow!
Spieleflut
Warp2Search
WinTotal

Red Tram News Search Engine

HT4U IRC-Channel
UD Cancer Team
Newsletter
RDF Newsfeed





[nach oben ]

Hosted by:
Host Europe - World Class Internet Services

Copyright © 2000 - 2007 Hard Tecs 4U - Alle Rechte vorbehalten.
Design by Houston "ViperV990" Law