Games Convention 2005

Intro

Offiziell öffnet die Leipziger Spielemesse Games Convention für das Publikum ab heute, dem 18. August die Pforten. Innerhalb kürzester Zeit hat sie sich zu einer der größten Veranstaltungen Europas entwickelt und findet jedes Jahr bei immer mehr Herstellern und Entwicklern Anklang, ist es doch gerade die ambitionierten Spielergemeinschaft, die mit ihrem unersättlichen Wunsch nach immer besserer Grafik und noch höherer Leistung der Branche maßgeblichen Auftrieb verleiht. Wir haben den noch vor der offiziellen Eröffnung stattfindenden Fachbesuchertag dazu genutzt, um schon einmal einen Überblick über das Geschehen zu erhalten und vorab einen Blick in die Hallen bereitzustellen. Dabei sollte für uns insbesondere das Hardware-Aufgebot neben den zahlreichen Software-Angeboten für die Personal Computer und Konsolen eine wichtigere Rolle spielen.


Games Convention 2005


Wir erreichten das Messegelände im Norden der Stadt zum frühen Vormittag und konnten schließlich unseren Rundgang durch die noch nahezu leeren Hallen beginnen. Schon am nächsten Tag würden die großzügig angelegten Gänge zwischen den Ständen von Sony, Microsoft oder Electronic Arts bis ans Limit ausgefüllt sein. Auch ein Platz vor den zahlreichen Spielstationen der Spieleschmieden ist dann wohl nur noch mit Ellenbogeneinsatz zu ergattern.


Konsolen

Das Highlight des ersten Messetages stellte mit Sicherheit die offizielle Vorstellung der Xbox 360 von Microsoft dar, die unter großem Pressewirbel am Stand des Softwareriesen stattfinden sollte. Stephan Brechtmann, der Director Home Division für Microsoft Deutschland, fand die einführenden Worte und führte in einem kurzen Rückblick durch die vergangenen Jahre, in denen das Unternehmen mit der Xbox erste Erfolge verbuchen konnte.


Games Convention 2005


Anschließend stellte Marketing-Chef Martin Bachmeyer die Innovationen der Xbox 360 vor, die schließlich in zwei Versionen als XBox 360 und als XBox 360 Core Edition in den Handel kommen soll. Dabei verfügt erstere über ein kabelloses Joypad, ein Headset zur Kommunkation über das Internet und eine Festplatte als Datenspeicher. Zusätzlich enthält das Komplettset alle nötigen Kabel zur kompletten Verkabelung und soll in Europa zum Preis von 399 Euro in den Handel gelangen. Die Core Edition schlägt zwar nur mit einem Preis von 299 Euro zu Buche, enthält dafür aber auch nur ein einfaches Joypad mit Kabelanbindung und verzichtet auf weiteres Zubehör vollkommen. Beide Modelle lassen sich aber nach Belieben mit Festplatte, WLAN-Adapter, Fernbedienung für die bequeme Steuerung, oder kabellosen Controllern nachrüsten.


Games Convention 2005




Artikel Index: