NVIDIA GeForce 8800 Roundup

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 3

Layout



I. ASUS EN8600GTS TOP

Die ASUS EN8600GTS TOP kommt ganz im Referenz-Design. Lediglich der auf dem Lüfter angebrachte Aufkleber gibt die Herkunft der Karte zu erkennen. Der Kühlkörper wird, im Stile der Spielebeilage, von einem S.T.A.L.K.E.R.-Aufkleber verziert.

Bild: NVIDIA GeForce 8800 Roundup

Anschlusstechnisch verfügt die Karte über zwei Dual-link DVI-Ausgänge mit HDCP-Unterstützung, sowie einen S-Video-Ausgang. Über den beiliegenden Adapter können natürlich auch analoge Ausgabegeräte an den DVI-Ausgängen betrieben werden.

Bild: NVIDIA GeForce 8800 Roundup

Für eine zusätzliche Stromzufuhr, neben den 75 Watt, die über den PEG-Slot bereitgestellt werden, sorgt der 6-polige Stecker am Ende des PCBs.

Bild: NVIDIA GeForce 8800 Roundup

Nach der Abnahme des Kühlkörpers offenbaren sich vier 512 MBit GDDR3-Speicherchips die um die GPU herum angesiedelt sind. Als Wärmeleitmedium zwischen den Chips und Kühlkörper kommen jeweils Wärmeleitpads zum Einsatz.

Bild: NVIDIA GeForce 8800 Roundup

Wie bei der MSI NX8600GTS werden auch bei der ASUS EN8600GTS TOP Speicherchips aus dem Hause Samsung mit der Bezeichnung K4J52324QE-BJ1A verbaut. Samsung spezifiziert diese Chips für 1,0 ns (1000 MHz) bei einer Spannung von 1,9 Volt. Bei der GPU handelt es sich um den G84-Chip im A2-Stepping.