AMD Phenom-Prozessoren im Leistungsaufnahme-Vergleich

Prozessoren | HT4U.net | Seite 2

Testumgebung (Allgemeine Informationen)



Hardware
AMD Phenom X4 9600 BE 2,3 GHz
AMD Phenom X4 9850 2,5 GHz
AMD Phenom X4 9950 2,6 GHz
AMD Phenom X3 8750 2,4 GHz
--
Referenzen:
AMD Athlon 64 X2 6400+ 3,2 GHz
--
Mainboards:
MSI K9A2 Platinum (AMD 790 FX) – BIOS Version 1.5
AMD: Gigabyte MA-790FX-DQ6 (AMD 790FX) – BIOS Version F4
ASUS M2N (NVIDIA nForce 430) – BIOS 0808
--
Grafikkarte:
MSI NX8800GTX
--
Speicher:
Kingston HyperX DDR2-1066 @ SPD DDR2-800 5-5-5-18
--
Kühler:
OCZ Vendetta
--
Weitere Hardware:
Seagate Barracuda 7200.10 SATA 400GB
LG GSA 4163B (IDE-DVD-Brenner)
LG GSW H20L (Blu-ray / DVD-Brenner)
Corsair TX750 Netzteil
Teac Floppy Drive
--
Messsysteme:
Voltcraft MS-9160 Messstation
Tenma 72-6185 Zangenamperemeter
PCE Group TC 3 Wärmebildkamera
Voltcraft DT2L/K
Voltcraft IR-380


Während wir in der Vergangenheit in solchen Artikeln lediglich die reine Leistungsaufnahme der Prozessoren vermessen haben, haben wir heute insgesamt drei unterschiedliche Messungen angestellt. Zum einen bleibt es natürlich bei der reinen Leistungsaufnahme der CPU. Zusätzlich haben wir die Leistungsaufnahme des Prozessors, inkl. der Spannungswandler gemessen und damit auch einen Quervergleich zu einem AM2-Board gezogen. Als letztes haben wir die gesamte Leistungsaufnahme des Systems vermessen. In Anbetracht aller drei Messungen, sollten sich für jeden „Lesergeschmack“ passende Messungen finden lassen und Quervergleiche ermöglicht werden.

Software
Windows XP, inkl. Service Pack 2
--
AMD SMBUS und SATA Treiber v. 8.39
AMD CPU-Treiber Version 1.3.2.0053
Intel Chipsatz-Treiber 8.3.0.1013 (auf etwaigen Intel-Platinen)
NVIDIA nForce 4-Series Treiber 8.26 (ASUS M2N)
NVIDIA ForceWare 174.74
--
Pime 95 25.5a
CPUBurn 1.4
PerfWatch (auf Intel-Systemen)
CPU-Z
USB View
AMD Overdrive 2.1.3


Für diesen heutigen Artikel und die notwendigen Informationen, welche wir zum Verständnis liefern müssen, reicht das Kapitel Testumgebung alleine nicht aus. Es darf heute also nur als Anlaufstelle verstanden werden, um die eigentliche Hardware oder die verwendete Software nachlesen zu können. Wir gehen folgend noch detailliert auf Einzelheiten ein.

Benchmarks im Allgemeinen oder gar zum Testkandidaten Phenom 9950 werden wir keine liefern, da wir die Performance mit 2,6 GHz Takt (und mehr) bereits in unserem Phenom-Roundup präsentiert haben.

Bild: AMD Phenom-Prozessoren im Leistungsaufnahme-Vergleich