AMD Phenom-Prozessoren im Leistungsaufnahme-Vergleich

Prozessoren | HT4U.net | Seite 6

Besonderheiten: Die richtige Last



Wir stoßen an diesem Punkt immer wieder an die Grenzen unserer eigenen Möglichkeiten. Will man tatsächlich prüfen, wie hoch der Konsum an Leistungsaufnahme bei einer CPU liegt, so müsste man über ein Tool verfügen, welches eben möglichst viele, wenn nicht alle Einheiten eines Prozessors gleichzeitig auslastet. Gerne greift man auf das beliebte Tool Prime95 zurück, welches in Übertakterkreisen häufig als Stabilitätstest verwendet wird. Doch leider – das sah man teils auch schon in der Vergangenheit – kann Prime95 nicht wirklich diese hohe Auslastung erzeugen.

Wir wollen anhand eines Intel-Systems und Tools von Matthias Witthopf nachstehend zeigen, was wir meinen:

Bild: AMD Phenom-Prozessoren im Leistungsaufnahme-Vergleich


Unter den vorliegenden Prime95-Instanzen zeigt uns das Withopf-Tools PerfWatch, dass wir eine maximale Auslastung der Kerne von bestenfalls ca. 40% erreichen. Mit dem Tool Core2MaxPerf hingegen konnten wir eine Auslastung von knapp über 90% erreichen.

Bild: AMD Phenom-Prozessoren im Leistungsaufnahme-Vergleich


Dummerweise funktioniert aktuell Core2MaxPerf und auch PerfWatch nicht mit AMD-Phenom-CPUs. In der Vergangenheit konnten wir uns dem Tool Burn-Max bedienen, welches auf AMD Athlon X2 deutlich bessere Lastverhältnisse erzeugen konnte, als Prime95. Doch leider funktioniert dieses alte Tool auf ebenfalls auf Phenom-CPUs nicht.

Wir bedienen uns daher heute dem Tool CPU-Burn in Version 1.4, welches etwas bessere Auslastung zu Tage förderte als Prime95.

Bild: AMD Phenom-Prozessoren im Leistungsaufnahme-Vergleich


"Etwas bessere Auslastung" bedeutet in unserem Fall ca. 8 Watt höhere Leistungsaufnahme.