Gigabyte GV-N26-896H-B (GeForce GTX 260) im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 2

Technische Gegenüberstellung



Natürlich haben wir bislang schon die Technik zur GTX 200 Familie behandelt und wir werden hier nicht mehr tiefer ins Detail einsteigen. Nichts desto Trotz soll die nachfolgende Tabelle noch einmal die Unterschiede zwischen NVIDIAs aktuellem Top-Modell GTX 280 und GTX 260 veranschaulichen.

Eckdaten GeForce GTX 280 GeForce GTX 260 Radeon HD 4870 Radeon HD 4850
Codename GTX 280 GTX 260 RV770 RV770
Fertigung 65 nm 65 nm 55 nm 55 nm
Transistoren 1,4 Mrd. 1,4 Mrd. 965 Mio. 965 Mio.
Taktrate Chip 602 MHz 576 MHz 750 MHz 625 MHz
Taktrate Shader 1296 MHz 1242 MHz 750 MHz 625 MHz
Taktrate Speicher (MHz) 1107 MHz 999 MHz 900 MHz 1000 MHz
Taktrate Speicher (Mbps) 2214 Mbps 1998 Mbps 3600 Mbps 2000 Mbps
Speicherart GDDR3 GDDR3 GDDR5 GDDR3
typische Speichergröße 1024 MB 896 MB 512 MB 512 MB
Speicheranbindung 512 bit 448 bit 256 bit 256 bit
Shader Recheneinheiten 240 unified Shader 192 unified Shader 800 (160xVec5) unified Shader 800 (160xVec5) unified Shader
Typ Shadereinheiten Skalarprozessoren (1 Komponente) Skalarprozessoren (1 Komponente) Vec5 (Co Issue 1:1:1:1:1) Vec5 (Co Issue 1:1:1:1:1)
Fähigkeiten pro Shadereinheit 1 MADD + 1 MUL 1 MADD + 1 MUL MADD MADD
Textur-Einheiten (TMUs) 80 64 40 40
Raster-Operation-Einheiten (ROP) 32 28 16 16
Shader-Model-Version 4.0 4.0 4.1 4.1
DirectX-Version DirectX 10 DirectX 10 DirectX 10.1 DirectX 10.1
TDP (Thermal Design Power) 236 Watt 182 Watt 160 Watt 110 Watt


Dabei muss man auch nicht lange suchen, um den Unterschied zwischen den beiden Modellen zu erblicken. Die GTX 260 kommt mit etwas weniger Hauptspeicher (896 MByte) und einem kleineren Speicherinterface (448 bit) daher. Daneben, technisch betrachtet, fallen natürlich die geschrumpften Shader-Prozessoren auf, welche bei der GTX 260 mit 192 statt 240 bei der GTX 280 zu Buche schlagen.

Schlussendlich hat NVIDIA dann die Taktraten beim GDDR3-Speicher und der GPU abgesenkt und damit den finalen Schliff für die Eingruppierung ins eigene Produktportfolio geschaffen.

Bild: Gigabyte GV-N26-896H-B (GeForce GTX 260) im Test