Intel Core 2 Duo E8600 E0-Stepping im Test - Overclockers Dream?

Prozessoren | HT4U.net | Seite 8

Übertaktungserfolge: mit Spannungserhöhung



Noch einmal sei der Hinweis angebracht, dass wir als Obergrenze in diesem Test 1,5 Volt als BIOS-Einstellung zugelassen haben. Beginnen wollen wir an dieser Stelle mit unserem C0-Stepping in Form des E8500-Prozessors.

Um die FSB-Stufen 400 und 410 MHz stabil umsetzen zu können, war es nötig die Spannung auf 1,3 Volt im BIOS anzuheben. Und wir bekamen den Eindruck, dass wir dann schon recht nah an den Grenzen lagen.

Bild: Intel Core 2 Duo E8600 E0-Stepping im Test – Overclockers Dream?

E8500 "max." bei BIOS 1,5 Volt


Um einen FSB von 420 MHz realisieren zu können, mussten bereits 1,4 Volt her, 430 MHz FSB brauchten 1,45 Volt und 440 MHz waren dann nur noch mit der BIOS-Wahl von 1,5 Volt möglich.

Der E8600 im E0-Stepping erreichte – wie geschrieben – FSB400 bereits mit Standard-Spannung. Wir konnten mit 1,3 Volt dann bis zu 420 MHz aufstocken. Ein FSB von 430 MHz war dann mit 1,35 Volt möglich.

Bild: Intel Core 2 Duo E8600 E0-Stepping im Test – Overclockers Dream?

E8600 "max." bei BIOS 1,4 Volt


4400 MHz CPU-Takt waren dann aber erst bei 1,4 Volt möglich.

Bild: Intel Core 2 Duo E8600 E0-Stepping im Test – Overclockers Dream?

E8600 "max." bei BIOS 1,45 Volt


Den Spitzenwert bei 1,5 Volt-BIOS-Anwahl stellten wir dann mit einem FSB von 460 MHz – 4600 MHz CPU-Takt – fest.

Bild: Intel Core 2 Duo E8600 E0-Stepping im Test – Overclockers Dream?

E8600 "max." bei BIOS 1,5 Volt


Mit 470 MHz konnten wir ebenfalls noch booten, allerdings brachte Prime 95 das System sofort zum Absturz. Noch einmal erhöhten wir kurz die Spannungen und probierten 1,55 Volt – Prime 95 lief ganze 2 Minuten und verrechnete sich dann. Vermutlich wären 1,6 Volt notwendig geworden um Systemstabilität zu erreichen, aber wir wollten unseren gefassten Grundsatz hier nicht weiter verletzen.