Messtechnik bei HT4U.net

Sonstige Reviews | HT4U.net | Seite 7

Messtechnik: Temperaturen



Über den wahren Wert der Messgröße Temperatur bei PC-Komponenten kann man wahrlich trefflich streiten. Temperaturen versuchen wir weiterhin über integrierte Messdioden in Grafikkarten oder Prozessoren zu ermitteln, doch nicht immer spiegeln die so ermittelten Werte auch einen korrekten Messwert wider. In Fällen, in welchen die Ergebnisse zweifelhaft erscheinen, muss der Messtechniker Anhaltspunkte haben um Resultate plausibel zu finden oder auch verwerfen zu können.

HT4U.net ist auch auf diesen Problemfall gewappnet und dies vielfältig. Mit mehreren Messgeräten, aber auch mit abgeglichenen Laser-Thermometern haben wir uns für diesen Fall gewappnet.

Die schon erwähnten Gerätschaften MS-9160, wie auch M-3890DT verfügen über Optionen einer Temperatur-Messung mittels Typ K Anschluss – einem gängigen industriellen Anschluss.

Bild: Messtechnik bei HT4U.net

Parallel zu diesen beiden Geräten verwenden wir ebenfalls ein reines Temperaturmessgerät aus Hause Tenma mit der Bezeichnung 72-2065A.

Bild: Messtechnik bei HT4U.net

Dieser Digital-Dual-Thermometer verfügt über einen Messbereich von -50°C bis 1300°C. Im Bereich von -50°C bis 0°C liegt die Ungenauigkeit bei +/- 2°C, im Bereich 0°C bis 1000°C nennt der Hersteller die mögliche Ungenauigkeit mit +/- 0,3% + 1°C. Das Gerät ist zudem – sinnvoller Weise nach zuvor erfolgter (und auch darauf folgender) Kalibrierung – justierbar.

Die interne Kalibrierung der beiden Messgeräte MS-9160 und Metex M-3890DT haben wir für die Messgröße Temperatur mit dem Tenma 72-2065A vorgenommen. Zur Messung kommen jeweils GTF300 GS Sekundenfühler aus dem Hause Greisinger zum Einsatz, welche für die Messbereiche von -65°C bis 400°C geeignet sind und die aufgrund ihrer geringen thermischen Trägheit Messzyklen von ca. 0,3 Sekunden zulassen.

Kommt es zur Abschätzung der Messgröße oder haben wir es mit Objekten zu tun, an welchen sich keine Messfühler anbringen lassen, greifen wir auf Infrarotthermometer mit Laserpunktzielsetzung zurück.

Bild: Messtechnik bei HT4U.net

Hier haben wir einmal mit dem Voltcraft IR-380 zu tun, welchen die Leser bereits häufiger aus Artikeln der Vergangenheit kennen dürften, gleichzeitig verfügen wir auch über einen kleineren Bruder, den IR-270L.

Bild: Messtechnik bei HT4U.net

Der Hersteller nennt die technischen Daten des IR-270L mit einem Messbereich von -20°C bis 270°C mit einer Ungenauigkeit mit +/- 2,5%. Die Aktualisierungszeit liegt bei etwa 1 Sekunde. Der große Bruder IR-380 besitzt einen Messbereich von -50°C bis 800°C bei einer Aktualisierungszeit der Anzeige von weniger als 150ms. Die Ungenauigkeit liegt zwischen 20 und 300°C bei +/- 1% +/- 1°C.

Beide Geräte liefern untereinander im Vergleich der bei uns üblich anzutreffenden Temperaturen bis 100°C identischen Temperaturen, mit Zufallsfehlern von 1°C. Keinesfalls dürfen diese beiden Lasermessgeräte in Ihrer Genauigkeit aber mit dem Tenma 72-2065A verglichen werden. In Temperaturbereichen von 45°C sind mitunter hier schon – je nach Lage des Messpunktes – mit verfahrenstechnisch bedingten Abweichungen zwischen 3°C und 5°C zu rechnen. Wir nutzen die beiden Lasermessgeräte bei uns allerdings nicht um eine quantitative Messgröße zu erhalten, sondern um Ergebnisse abzuschätzen bzw. Anhaltspunkte zu erhalten.