TITAN TTC-CSC88TZ Grafikkarten-Kühler im Test

Gehäuse & Kühlung | HT4U.net | Seite 7

Temperaturen



Nach der Montage wollen wir jetzt natürlich auch wissen, wie sich der Titan Kühler gegen das Originalmodell schlägt.

Hierzu haben wir einmal die Karte eine halbe Stunde im Leerlauf auf dem Desktop ruhen lassen, sowie mit einer 60 minütigen Wiederholung der SM 3.0 Tests des 3DMark 2006 bei maximal möglichem AA und AF Leistung abgerufen.

Zur Aufzeichnung kam die aktuelle Version des ATI Tray Tools zum Einsatz.

Schauen wir uns als erstes die Ergebnisse des Leerlaufs an.

TITAN TTC-CSC88TZ Grafikkartenkühler


TITAN TTC-CSC88TZ Grafikkartenkühler


Hier zeigt sich, dass der Titan Kühler sehr gut seine Arbeit verrichtet. Während beim Originalkühler die Umgebungstemperaturen selbst im unbelasteten Zustand stiegen, waren und blieben die Temperaturen mit dem Titan 8 °C unter der Höchstmarke des AMD/ATI Pendants. Bei der Temperatur der GPU steigert sich dieser Wert sogar auf 12 °C, die der Titan hier für sich verbuchen kann.

Ziehen wir die Zügel also an und belasten die Karte.

TITAN TTC-CSC88TZ Grafikkartenkühler


TITAN TTC-CSC88TZ Grafikkartenkühler


Auch hier wieder dasselbe Bild, der Titan lässt den AMD/ATI Kühler weit hinter sich. Die Temperaturunterschiede steigen hier auch noch einmal. Bei der Umgebungstemperatur bleibt der Titan 12 °C und bei der GPU Temperatur 13 °C unter dem Originalmodell.

Zum Schluss noch einmal alle Temperaturen im Überblick. Man kann hier deutlich sehen dass der Titan durchgehend diesen Vergleich dominiert.

TITAN TTC-CSC88TZ Grafikkartenkühler