NVIDIA GeForce 9800 GX2: Wenn der Rauch sich legt

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 11


Alltagsbetrieb: Temperaturen



Es bleibt auch bei dieser GeForce Karte der Fall, dass NVIDIA den Spagat zwischen leiser Kühlung und vertretbaren Temperaturen zu vollziehen. Abermals hat NVIDIA einen Schwellwert von ca. 80°C hinterlegt. Wird eine Temperatur in diesem Bereich erreicht, wird der gepulste Lüfter hochgeregelt, um die Temperatur zu halten oder zu unterschreiten.



Bild: NVIDIA GeForce 9800 GX2: Wenn der Rauch sich legt


GX2 mit Cover

Wir durften feststellen, dass ein deutliches Kriterium, welches sich auf die Temperaturen der Karte auswirkt, das Gehäuse ist, in welcher die 9800 GX2 steckt. Wir erreichten höhere Lastwerte und höhere Drehzahlen des Lüfters mit einer „angezogenen“ GX2 deutlich schneller und höher, als mit einer „nackten“ GX2.



Bild: NVIDIA GeForce 9800 GX2: Wenn der Rauch sich legt


GX2 ohne Cover

Die maximale Drehzahl welche wir einmal und auch nur kurzfristig mit einer GX2 ohne Cover erzielten, waren 1780 Umdrehungen – ansonsten lagen die Lüfterdrehzahlen meist bei 1680 Umdrehungen.

Im „bekleideten“ Zustand hatten wir unter Last sehr schnell und sehr häufig Drehzahlen des Lüfters von 1950 UpM messen dürfen.

 

Inhalt dieses Testberichtes