NVIDIA GeForce 9800 GX2: Wenn der Rauch sich legt

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 4


Layout





Bild: NVIDIA GeForce 9800 GX2: Wenn der Rauch sich legt



Als Brand eines Auftragsfertiger von NVIDIA ist natürlich zu erwarten, dass die Zotac GeForce 9800 GX2 eine identische Umsetzung des Referenzdesigns darstellt. Zudem dürfte auch nicht zu erwarten sein, dass sich bei diesen Enthusiastenkarten irgendeiner der Hersteller aufmacht um ein eigenes Design zu entwickeln.

So werden sich die Karten im Markt überwiegend auch nur durch Taktraten, Aufkleber und den Lieferumfang unterscheiden lassen. Nicht einmal Abweichungen im Bereich der Kühlung wird es wohl geben (abgesehen von speziellen Wakü-Modellen), denn auch hier ist der Aufwand schlicht zu hoch.

NVIDIA hat die GeForce 9800 GX2 vollkommen in ein Cover eingeschlossen. Dieses Cover soll mit dem Lüfterkonstrukt zu einem optimalen Air-Flow führen. Auf dieses Thema wollen wir aber später im Kapitel Lautstärke und Temperaturen noch einmal eingehen.

Sogar den SLI-Anschluss zum Betrieb der GX2 als „Quad-SLI“ mit einer weiteren Karte, hat man hier unter eine Schutzkappe gesetzt.



Bild: NVIDIA GeForce 9800 GX2: Wenn der Rauch sich legt



Die tatsächliche SLI-Kommunikation der beiden Platinen bzw. derer GPUs erfolgt über eine unter dem Cover gelegene SLI-Verbindung.



Bild: NVIDIA GeForce 9800 GX2: Wenn der Rauch sich legt



 

Inhalt dieses Testberichtes