ASUS EAH5750 Formula - Erlkönig enttarnt!

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 11

Leistungsaufnahme: Idle & Last



Grafikkarten-Leistungsaufnahme - So misst HT4U.net

Die Leistungsaufnahme der Grafikkarte bestimmen wir über einen, für diesen Zweck in unserem Labor modifizierten, PCI-Express-Adapter. Die ermittelten Werte entsprechen somit ausschließlich dem Verbrauch der Grafikkarte selbst und nicht der Leistungsaufnahme des Gesamtsystems. Die Leistungsaufnahme über den PCI-Express-Slot, sowie jene über die 12-Volt-Netzteilleitungen, werden gleichzeitig mittels eines Zangenamperemeters vermessen. Die (konstante) Leistungsaufnahme der 3,3 Volt-Schiene wird separat ermittelt und ist im gezeigten Gesamtergebnis enthalten. Weitere Details und Hintergründe zu den Messungen finden sich in unserem initialem Artikel zum Thema Stromverbrauch von Grafikkarten.

Bild: PCIe-Adapter


Man darf von den folgenden Resultaten, nach all den bisherigen Informationen, nicht verwundert sein. ASUS taktet den Speicher im ruhenden Desktop-Betrieb auf lediglich 1000 MHz herab – Referenzvorgabe sieht 300 MHz vor – und die GPU-Spannung wird auf lediglich 1,05 Volt gesenkt, während die Referenzkarten hier auf 0,95 Volt absenken.

Leistungsaufnahme - Grafikkarte
Idle
MSI RX2400PRO-TD256EH
6,5
Radeon HD 4670
8,3
Sapphire Radeon HD 3450
11,3
MSI R3650-T2D512-OC
14,0
MSI NX8500GT TD256E
14,2
MSI R5750
14,5
AMD Radeon HD 5750
14,6
XFX Radeon HD 5750
15,1
Sapphire Radeon HD 5750 Vapor-X
15,3
ASUS EAH5770
16,2
AMD Radeon HD 5770
17,8
AMD Radeon HD 5770 (ASUS)
17,9
NVIDIA GeForce GTS 250
18,7
AMD Radeon HD 5850
19,5
MSI Radeon R5850
19,6
Sapphire Radeon HD 5870 Vapor-X
19,7
AMD Radeon HD 5870 Muster 2
19,8
Radeon HD 3870
20,4
AMD Radeon HD 5870 Muster 1
20,8
ASUS EAH5750 Formula
25,8
ASUS EN9600GT/HTDI/512M/A
25,9
MSI R4830-T2D512-OC
26,0
Palit GeForce 9800 GTX+
28,1
MSI N260GTX OC
28,9
GeForce GTX 285
29,0
ASUS ENGTX260 Matrix
29,1
Sapphire Radeon HD 4770
31,4
GeForce GTX 260 (65nm)
32,0
AMD Radeon HD 4770
32,3
Gainward Bliss GeForce GTX 275
34,9
GeForce 8800 GT
35,1
NVIDIA GeForce GTX 275
35,2
Gigabyte Radeon HD 4850 1 GByte
36,5
AMD Radeon HD 5870 Crossfire
41,2
GeForce GTX 280
41,6
Radeon HD 4850
42,6
AMD Radeon HD 5970
43,4
GeForce 8800 GTS 512
44,5
NVIDIA GeForce GTX 260 216
44,9
Radeon HD 4870 1024 MB
53,4
AMD Radeon HD 4890
57,6
Sapphire Radeon HD 4890 Vapor-X
57,6
PowerColor Radeon HD4730
61,2
GeForce 9800 GTX
62,3
MSI R4890 Cyclone OC
66,8
GeForce GTX 295
70,7
Radeon HD 4870 X2
75,0
GeForce 9800 GX2
88,8
Watt


Damit liegen wir schon im Idle-Betrieb um über 11 Watt zur bislang besten HD 5750-Darbietung – im schlechtesten Falle sind es noch immer über 10 Watt.

Leistungsaufnahme - Grafikkarte
Last (Spiele)
AMD Radeon HD 5750
64,2
XFX Radeon HD 5750
66,1
Sapphire Radeon HD 5750 Vapor-X
66,9
Sapphire Radeon HD 4770
67,1
ASUS EAH5750 Formula
77,2
ASUS EAH5770
81,4
MSI R5750
83,6
AMD Radeon HD 5770 (ASUS)
86,4
AMD Radeon HD 5850
110,7
PowerColor Radeon HD4730
112,9
MSI Radeon R5850
115,1
NVIDIA GeForce GTS 250
121,0
Radeon HD 4850
125,6
Radeon HD 4870 1024 MB
140,0
AMD Radeon HD 5870 Muster 2
148,5
NVIDIA GeForce GTX 260 216
150,2
Sapphire Radeon HD 4890 Vapor-X
154,3
AMD Radeon HD 4890
154,3
MSI N260GTX OC
154,5
Sapphire Radeon HD 5870 Vapor-X
156,4
AMD Radeon HD 5870 Muster 1
158,3
ASUS ENGTX260 Matrix
163,0
MSI R4890 Cyclone OC
163,2
Gainward Bliss GeForce GTX 275
176,3
GeForce GTX 285
186,0
AMD Radeon HD 5970
216,0
AMD Radeon HD 5870 Crossfire
291,4
GeForce GTX 295
300,2
Radeon HD 4870 X2
302,7
Watt


Sieht man von der recht problematischen Referenzumsetzung auf der MSI-Karte mit der jüngeren Firmware und den damit langsam drehenden Lüftern ab, hat dann ASUS auch zur restlichen HD 5750-Konkurrenz keine Argumente. Und das ändert sich unter Furmark dann ebenfalls nicht.

Leistungsaufnahme - Grafikkarte
Last (Furmark 1.6)
MSI RX2400PRO-TD256EH
15,5
Sapphire Radeon HD 3450
22,2
MSI NX8500GT TD256E
26,5
MSI R3650-T2D512-OC
56,9
Radeon HD 4670
64,2
ASUS EN9600GT/HTDI/512M/A
68,5
AMD Radeon HD 5750
77,3
Sapphire Radeon HD 4770
78,2
XFX Radeon HD 5750
79,9
Sapphire Radeon HD 5750 Vapor-X
81,7
AMD Radeon HD 4770
82,7
MSI R4830-T2D512-OC
93,2
ASUS EAH5750 Formula
94,3
ASUS EAH5770
98,3
MSI R5750
102,2
AMD Radeon HD 5770 (ASUS)
105,5
GeForce 8800 GT
111,7
Radeon HD 3870
123,9
PowerColor Radeon HD4730
126,0
Palit GeForce 9800 GTX+
128,4
NVIDIA GeForce GTS 250
141,3
Radeon HD 4850
148,2
GeForce 8800 GTS 512
149,4
AMD Radeon HD 5850
149,8
MSI Radeon R5850
150,7
NVIDIA GeForce GTX 260 216
164,5
GeForce GTX 260 (65nm)
166,2
MSI N260GTX OC
174,7
GeForce 9800 GTX
186,4
Radeon HD 4870 1024 MB
187,2
ASUS ENGTX260 Matrix
190,5
Sapphire Radeon HD 5870 Vapor-X
195,0
Gainward Bliss GeForce GTX 275
197,0
AMD Radeon HD 5870 Muster 2
199,5
AMD Radeon HD 5870 Muster 1
206,6
AMD Radeon HD 4890
210,8
Sapphire Radeon HD 4890 Vapor-X
210,8
GeForce GTX 285
214,1
MSI R4890 Cyclone OC
221,0
GeForce GTX 280
226,0
NVIDIA GeForce GTX 275
226,6
GeForce 9800 GX2
268,1
AMD Radeon HD 5970
291,3
GeForce GTX 295
317,1
Radeon HD 4870 X2
373,1
AMD Radeon HD 5870 Crossfire
398,6
Watt


Hier agiert man nur noch knapp (ca. 4 Watt) unterhalb einer HD 5770-Grafikkarte, welche deutlich leistungsfähiger ist. Hauptursache unter Last sind aber die hohen Temperaturen und natürlich auch in gewissem Maße der Umstand, dass auf diesen HD 5750-Boards die GPU-Spannung mit steigenden Temperaturen ebenfalls ansteigt – diesen Umstand haben wir bei den 40-nm-Chips von AMD bereits herausgearbeitet.