ASUS EAH5750 Formula - Erlkönig enttarnt!

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 3

Testumgebung



Hardware
ASUS Radeon EHA5750 Formula
--
CPU:
Intel Core i7 965 Extreme 3,2 GHz
(TuboMode: off / Hyper Threading: off)
--
Mainboards:
Intel X58SO (Intel X58-Chipsatz) – BIOS: 4196 vom 15.07.09
--
Speicher:
3 x 1 GB Qimonda DDR3-1066 (7-7-7-20)
--
Kühler:
Intel Boxed Cooler (i7-920) LGA1366
--
Weitere Hardware:
Seagate Barracuda 7200.10 SATA 1000 GB
LG GSW H20L (Blu-ray / DVD-Brenner)
Corsair TX750 Netzteil
Teac Floppy Drive / USB-Floppy Drive
--
Monitore:
BenQ 24" (HDMI / DVI / Analog)
--
Messsysteme:
Wärmebildkamera PCE-TC 3
Tenma 72-2065A (Temperaturemessgerät)
Voltcraft DT2L/K (Drehzahlmessgerät)
Voltcraft MS-9160 Messstation


Bild: ASUS EAH5750 Formula - Erlkönig enttarnt!

Eine weitere Neuigkeit: Wir treffen nun erstmal bei der HD 5750 eine Firmware-Version an, welche mit neuer Firmware-Nummer ausgestattet ist. Wir haben inzwischen einige HD 5750-Karten auf dem Tisch gehabt, welche alle über die gleiche Firmware-ID verfügten – aber das BIOS-Datum war unterschiedlich.

Die heutige Firmware stammt aus November und ist somit die jüngste Version, welche wir bislang auf dieser Serie vorfanden.

Software
Windows Vista 32 Bit, inkl. Service Pack 1
--
Intel Chipsatz-Treiber 9.1.0.1015
NVIDIA ForceWare 190.62 WHQL
AMD/ATI Catalyst Version 9.9 auf AMD-Referenzkarten
AMD/ATI Catalyst Pressetreiber Beta 2 (Basis 9.9) auf Radeon HD 5000
DirectX 9.0c (August 2009 Update)
Intel Lan Driver 9.52.25.0
Audio-Treiber: Realtek 6.01.5911
--
Battleforge
Crysis Warhead 1.1
FarCry 2
Stalker: Clear Sky 1.5.0.7
Tom Clancy\'s HAWX
--
Sonstige Software / Tools:
Bioshock 1.1
Crysis Warhead Benchmarktool
Stalker Clear Sky Benchmarktool
ATiTool
Fraps
GPU-Z
RivaTuner 2.24c
--
Multimedia-Test:
Power DVD 9 Ultra
Blu-ray Disc Batman The Dark Knight (H.264)


Bei der Sapphire Radeon HD 5750 Vapor-X stellten wir erstmals Probleme fest, als wir mit einem AMD-Pressetreiber für die Radeon HD 5000-Familie arbeiteten. Darum mussten wir seinerzeit den von Sapphire gelieferten Grafikkartentreiber verwenden.

Auf den ersten Blick wurden wir auch bei der ASUS EAH5750 Formula mit Problemen konfrontiert und installierten darum ebenfalls den von ASUS mitgelieferten Grafikkartentreiber. An dem Umstand, dass die ASUS-Karte den Speicher lediglich auf 1000 MHz herunter taktete änderte sich dann aber nichts.

Bild: ASUS EAH5750 Formula - Erlkönig enttarnt!

Im Verlauf der Tests stellten wir fest, dass der neue Treiber durchaus mehr Performance mit sich brachte, weshalb wir auf breit angelegte Leistungsvergleiche heute verzichten. Wir werden in absehbarer Zeit noch einmal einen breiter angelegten Vergleich starten und prüfen, was sich inzwischen durch Treiber im Bereich Leistung bei den HD 5000-Karten getan hat.