ASUS EAH5750 Formula - Erlkönig enttarnt!

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 6

Layout: Inside



Bild: ASUS EAH5750 Formula - Erlkönig enttarnt!

Haben wir bei den Radeon HD 5750-Karten bislang GDDR5-Speicherchips von Hynix angetroffen, sehen wir auf der ASUS EAH5750 Formula nun Chips von Samsung. Doch ist dieser Umstand erst einmal relativ gleich, denn beide Hersteller haben den Speicher auf 1250 MHz spezifiziert.

Bild: ASUS EAH5750 Formula - Erlkönig enttarnt!

Betrachten wir uns den ASUS Formula-Kühler der EAH 5750 einmal von der Rückseite, so vermissen wir sofort das teurere Kupfer – der Block ist komplett in Aluminium gefertigt, verzichtet auf Heatpipes oder Kupferbodenplatte. Somit macht der Kühler äußerlich natürlich mehr her, als er dann tatsächlich unter der Haube hat – nichtsdestotrotz benötigt man zur Kühlung einer Radeon HD 5750 keine Wunderwaffen.

Die auf dem Kühler aufgetragene Wärmeleitpaste ist unterdessen sehr zäh. Nach dem Erkalten und dem Abnehmen des Kühlers blieben absolut keine Rückstände der Paste mehr auf dem GPU-Die (siehe Bild unten).

Kommen wir dann aber zu einem der interessantesten Unterschiede der EAH5750 Formula im Vergleich zu aktuell handelsüblichen Radeon HD 5750-Modellen auf Basis des Referenzdesigns.

Bild: ASUS EAH5750 Formula - Erlkönig enttarnt!
Wandlerbereiche AMD Radeon HD 5750 – Referenzumsetzungen


Bild: ASUS EAH5750 Formula - Erlkönig enttarnt!
Wandlerbereiche ASUS EAH5750 Formula – Referenzumsetzungen


Blicken wir auf die beiden Layouts in der direkten Gegenüberstellung, so ist zu erkennen, dass ASUS mit einer Drei-Phasen-GPU-Wandlung offenbar erst einmal besser aufgestellt zu sein scheint, als das AMD Referenzlayout. Ansonsten erleben wir aber eine absolute Sparmaßnahme im Bauteilsektor. An Elkos und Mosfets wurde kräftig gespart – Filterdrosseln und Glättungskondensatoren wie auf der Referenzvorgabe sucht man vergebens.

Dieser Umstand könnte letzten Endes erklären, warum die EAH5750 Formula im Idle-Betrieb mehr Spannung bei der GPU anlegt und den Speicher auf lediglich 1000 MHz absenkt – das vermeiden von hohen Lastwechselreaktionen könnte das passende Stichwort sein.

Bild: ASUS EAH5750 Formula - Erlkönig enttarnt!

Weitere Auffälligkeiten zum Referenzdesign fielen uns unterdessen nicht mehr auf.