AMDs neue Dreikerner - Athlon II X3 435 und X3 425 im Test

Prozessoren | HT4U.net | Seite 9

Übertakten [Leistungsaufnahme]



In Zeiten von Green IT wollen wir zunächst einen Blick auf die Leistungsaufnahme werfen, welche sich durch das Übertakten erhöht hat. Dabei ist es weniger das Anheben des Takts als die Zugabe von Spannung, die den Zuwachs bewirkt. Dies macht sich besonders unter Last bemerkbar.

Der Anstieg zwischen den 2,9 GHz und den 3117 MHz im Idle ist insbesondere durch das Wegfallen von Coll'n'Quiet zu erklären, welches durch den manuellen Eingriff automatisch abgeschaltet wird. Dies macht sich umgehend durch rund acht Watt bemerkbar. Die Spannungszugabe bewirkt lediglich einen Anstieg von guten drei Watt.

Overclocking - Leistungsaufnahme (Idle)
Gesamtsystem
CPU inklusive Wandler
AMD Athlon II X3 435 (2900 MHz)
103,1
10,9
AMD Athlon II X3 435 (3117 MHz)
110,1
19,1
AMD Athlon II X3 435 (3480 MHz)
114,3
22,9
Watt


Wirklich deutlich wird der Anstieg der Leistungsaufnahme erst unter Last. Hier zeigt sich, dass der erste Versuch mit 3117 MHz lediglich zu einem Zuwachs von rund fünf Watt bewirkt. Die Spannungserhöhung verursacht unter Last jedoch einen deutlichen Anstieg welcher sich in diesem Fall auf etwa 30 Watt beläuft.

Overclocking - Leistungsaufnahme (Last)
Gesamtsystem
CPU inklusive Wandler
AMD Athlon II X3 435 (2900 MHz)
177,7
73,2
AMD Athlon II X3 435 (3117 MHz)
182,6
77,7
AMD Athlon II X3 435 (3480 MHz)
208,2
105,1
Watt