Quad-Core für alle - Athlon II X4 630 und 620 im Test

Prozessoren | HT4U.net | Seite 9

Übertakten



Auch wenn der Athlon II X4 630 ein Mainstream-Prozessor ist – oder vielleicht gerade deshalb – reizt es viele Anwender mehr Leistung aus der CPU zu holen, weshalb wir auch hier den relativ höchsten Takt unseres Testmusters ermitteln wollen. Dabei gilt es zwei Bereiche zu prüfen. Einmal ohne Erhöhung der Spannung und einmal mit. Die Stabilität wird dabei, wie auch beim Undervolting, mit je einer halben Stunde Prime und einer halben Stunde Core2MaxPerf geprüft.

Unser Testmuster des Athlon II X4 630 zeigte sich dabei zunächst einmal recht großzügig und erlaubte eine Taktsteigerung von rund 400 MHz auf 3220 MHz.

Bild: Quad-Core für alle - Athlon II X4 630 und 620 im Test

Das recht gute Ergebnis liegt dabei auch an der bereits hohen Versorgungsspannung des X4 630. Dies erklärt auch, weshalb wir mit weiter angehobener Spannung lediglich 200 MHz mehr erreichten.

Bild: Quad-Core für alle - Athlon II X4 630 und 620 im Test

Doch mehr Takt heißt nicht immer mehr Leistung, denn der Zusammenhang zwischen Speichertakt und Referenztakt führt dazu, dass man den Speicher-Multiplikator anpassen muss. Dadurch kann sich in gewissen Situationen ein konträres Bild ergeben, in welchem die Taktsteigerung keine Auswirkung hat, wie im Anschluss an die Leistungsaufnahme der OC-Versuche zu sehen ist.