Athlon II X2 250 und Phenom II X2 550 - AMDs neue Zweikerner

Prozessoren | HT4U.net | Seite 18

Overclocking Phenom II X2 550



Der Phenom II X2 550 kommt als Black Edition daher und bringt folglich den freien Multiplikator mit sich. Dies ermutigt natürlich zum Übertakten und ist für einen solchen Test Pflicht. Dabei legt der X2 550 natürlich nahe, dass er in etwa die gleichen Regionen erreicht, wie seine großen Brüder, da beim X2 550 ja lediglich nur zwei Kerne deaktiviert wurden.

Die Voraussetzung für einen erfolgreichen Übertaktungsversuch ist eine stabiler Betrieb von je einer halben Stunde Prime und einer halben Stunde Core2MaxPerf. Erst dann gilt der Versuch als erfolgreich.

Wie üblich loten wir zwei Bereiche für unsere OC-Versuche aus. Einmal den ungefähr höchsten Takt ohne Spannungserhöhung und anschließend mit Spannungszugabe. Dabei beschränken wir uns ausschließlich auf die Veränderung des Multiplikators, da dies für die Auslotung der ungefähren Grenzen ausreichend ist.

Der Phenom II X2 550 BE erreichte seine Grenze bei rund 3,7 GHz ohne das wir die Spannung anheben mussten.

Bild: Athlon II X2 250 und Phenom II X2 550 – AMDs neue Zweikerner

Der anschließende Versuch mit Erhöhung der Sannung war weniger erfolgreich. Trotz deutlicher Erhöhung der Spannung auf eine VCore von etwa 1,5 Volt weigerte sich der X2 550 weiter als 3,8 GHz zu gehen. Doch wirklich verwunderlich ist dieses Ergebnis nicht, denn schon in der Vergangenheit zeigte sich die Phenom-II-Prozessoren recht unbedeindruckt von höheren Spannungen.

Bild: Athlon II X2 250 und Phenom II X2 550 – AMDs neue Zweikerner