Gainward Bliss GeForce GTX 275

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 13

Leistungsaufnahme Grafikkarte



Grafikkarten-Leistungsaufnahme - So misst HT4U.net

Die Leistungsaufnahme der Grafikkarte bestimmen wir über einen, für diesen Zweck in unserem Labor modifizierten, PCI-Express-Adapter. Die ermittelten Werte entsprechen somit ausschließlich dem Verbrauch der Grafikkarte selbst und nicht der Leistungsaufnahme des Gesamtsystems. Die Leistungsaufnahme über den PCI-Express-Slot, sowie jene über die 12-Volt-Netzteilleitungen, werden gleichzeitig mittels eines Zangenamperemeters vermessen. Die (konstante) Leistungsaufnahme der 3,3 Volt-Schiene wird separat ermittelt und ist im gezeigten Gesamtergebnis enthalten. Weitere Details und Hintergründe zu den Messungen finden sich in unserem initialem Artikel zum Thema Stromverbrauch von Grafikkarten.

Bild: PCIe-Adapter


Leistungsaufnahme - Grafikkarte
Idle
MSI RX2400PRO-TD256EH
6,5
Radeon HD 4670
8,3
Sapphire Radeon HD 3450
11,3
MSI R3650-T2D512-OC
14,0
MSI NX8500GT TD256E
14,2
NVIDIA GeForce GTS 250
18,7
Radeon HD 3870
20,4
ASUS EN9600GT/HTDI/512M/A
25,9
MSI R4830-T2D512-OC
26,0
Palit GeForce 9800 GTX+
28,1
MSI N260GTX OC Frozr
28,9
GeForce GTX 285
29,0
ASUS ENGTX260 Matrix
29,1
ASUS EAH4770
31,0
Sapphire Radeon HD 4770
31,4
AMD Radeon HD 4770 (Zalman-Kühler - 5 Volt)
31,9
GeForce GTX 260 (65nm)
32,0
AMD Radeon HD 4770 (Default-Kühler)
32,3
Gainward Bliss GeForce GTX 275
34,9
GeForce 8800 GT
35,1
NVIDIA GeForce GTX 275
35,2
GeForce GTX 280
41,6
Radeon HD 4850
42,6
GeForce 8800 GTS 512
44,5
Radeon HD 4870 1024 MB
55,4
AMD Radeon HD 4890
57,6
PowerColor Radeon HD4730
61,2
GeForce GTX 295
62,3
GeForce 9800 GTX
62,3
Radeon HD 4870 X2
75,0
GeForce 9800 GX2
88,8
Watt


Die knapp höheren Spannungen der Gainward Bliss GTX 275 werden – verglichen zum GeForce-Referenz-Board – dann schon wieder durch die bessere Kühlung wett gemacht. Im Idle-Betrieb nimmt man sich hier nichts.

Leistungsaufnahme - Grafikkarte
Last (Bioshock)
AMD Radeon HD 4770 (Zalman-Kühler - 5 Volt)
64,9
ASUS EAH4770
65,4
Sapphire Radeon HD 4770
67,1
PowerColor Radeon HD4730
112,9
NVIDIA GeForce GTS 250
121,0
Radeon HD 4850
125,6
AMD Radeon HD 4890
154,3
MSI N260GTX OC Frozr
154,5
ASUS ENGTX260 Matrix
163,0
Gainward Bliss GeForce GTX 275
176,3
GeForce GTX 285
186,0
Watt


Leistungsaufnahme - Grafikkarte
Last (Furmark 1.6)
MSI RX2400PRO-TD256EH
15,5
Sapphire Radeon HD 3450
22,2
MSI NX8500GT TD256E
26,5
MSI R3650-T2D512-OC
56,9
Radeon HD 4670
64,2
ASUS EN9600GT/HTDI/512M/A
68,5
ASUS EAH4770
77,5
Sapphire Radeon HD 4770
78,2
AMD Radeon HD 4770 (Zalman-Kühler - 5 Volt)
80,8
AMD Radeon HD 4770 (Default-Kühler)
82,7
MSI R4830-T2D512-OC
93,2
GeForce 8800 GT
111,7
Radeon HD 3870
123,9
PowerColor Radeon HD4730
126,0
Palit GeForce 9800 GTX+
128,4
NVIDIA GeForce GTS 250
141,3
Radeon HD 4850
148,2
GeForce 8800 GTS 512
149,4
GeForce GTX 260 (65nm)
166,2
MSI N260GTX OC Frozr
174,7
GeForce 9800 GTX
186,4
Radeon HD 4870 1024 MB
187,2
ASUS ENGTX260 Matrix
190,5
Gainward Bliss GeForce GTX 275
197,0
AMD Radeon HD 4890
210,8
GeForce GTX 285
214,1
GeForce GTX 280
226,0
NVIDIA GeForce GTX 275
226,6
GeForce 9800 GX2
268,1
GeForce GTX 295
316,5
Radeon HD 4870 X2
373,1
Watt


Absolut glänzen kann dann das heutige Gainward-Testmuster im direkten Vergleich zur Referenz-Darbietung. Wir konnten eine fast 30 Watt geringere Leistungsaufnahme unter Last feststellen, welche mit Sicherheit nicht ausschließlich aus dem besseren Kühlverhalten resultiert.

Hier muss man möglicherweise auch beachten, dass Unterschiede in der GPU-Fertigung inzwischen vorliegen – Verbesserungen im Fertigungsprozess können eine erhebliche Rolle spielen. Die geänderte Wandler-Konstellation kann hier durchaus auch noch einmal mit einfließen und die bessere Kühlung mag bei dem großen Chip zusätzlich noch einmal erheblich einfließen.

Letzten Endes wollen und dürfen wir aktuell dieses Resultat nicht am Gainward-Konstrukt festmachen. Vielmehr erwarten wir, dass wir auch mit weiteren, jüngeren GTX 275 Modellen durchaus in gleiche Regionen stoßen können. Letzten Endes bedeutet dieses Ergebnis aber nicht, dass man sehr effizient ist. Nein, immerhin schluckt man unter massiver Last immer noch knapp 200 Watt. Allerdings bedeutet dies aber auch, dass man dann in dieser Leistungsklasse dann doch noch sehr energieeffizient arbeitet.