USB-Sticks von Corsair, OCZ, Patriot und Sandisk im Performance-Test

Storage & Speicher | HT4U.net | Seite 5

Kingston DataTraveler HyperX



Eckdaten Kingston Datatraveler HyperX
Kapazitäten 8 bis 32 GByte
Kapazität Testmuster 16 GByte
Speicher Flash – MLC
Maße ca. 70 x 22,4 x 11,3 mm
Gewicht ca. 15 Gramm
Geschwindigkeit Lesen 25 MByte / s
Geschwindigkeit Schreiben 16 MByte / s
Besonderheiten Slider
Lieferumfang Installationsanleitung
Straßenpreis (Stand 21.11.09) ab 51 Euro
Preis pro Gigabyte 3,19 Euro


Bei seinen Speichermodulen hat sich Kingston mit der HyperX-Serie inzwischen sicherlich einen klangvollen Namen gemacht. Es war durchaus nahe liegend, dass der Hersteller sich dem Namen HyperX auch im USB-Bereich bedient. Mit 3,19 Euro pro Gigabyte Speicher ist der DataTraveler HyperX allerdings auch der bislang teuerste Stick im bisherigen Vergleich.

Auf dem Bereich des Lieferumfangs zeigt sich Kingston mit diesem Produkt absolut spartanisch. Es findet sich weder Software, Kabel oder sonst etwas in der Blisterverpackung.

Bild: USB-Sticks von Corsair, OCZ, Patriot und Sandisk im Performance-Test

Der USB-Anschluss ist beim HyperX mittels eines Schiebreglers heraus zu drücken, bzw. zu versenken. Einen Verschluss der Öffnung im versenkten Zustand gibt es dabei nicht und es besteht dadurch natürlich die Möglichkeit, dass sich dort Schmutz im Laufe der Zeit einfindet.

Die Sliderfunktion muss als hakelig bezeichnet werden und es bedarf auch eines gewissen Kraftaufwandes um diesen zu betätigen.

Bild: USB-Sticks von Corsair, OCZ, Patriot und Sandisk im Performance-Test

Auf Grund seiner schmalen Bauform kann der DataTraveler HyperX-Stick problemlos auch an eng beisammen liegenden USB-Ports eines Notebooks angeschlossen werden.