Intel Core 2 Duo und Core 2 Quad im Prozessor-Vergleich

Prozessoren | HT4U.net | Seite 5

Der Unterschied der Anwendung



Wie nicht anders zu erwarten war, lässt sich für keinen Anwendungstyp ein wirklich eindeutiges Ergebnis erzielen. Egal ob im Bereich Multimedia, Rendering oder beim Spielen, die verwendete Software ist der entscheidende Faktor bei der Frage, welcher Prozessor wie unterstützt wird.

Ein deutliches Beispiel gibt hier der Unterschied zwischen den 45-nm- und den 65-nm-Prozessoren. So konnte sich ein E5300 mit einem FSB 800 MHz und einem Cache von 2 MB gegenüber einem E6750 mit FSB 1333 und 4 MB Cache in den Bereichen Rendering und Multimedia deutlich durchsetzen. Im Schnitt erwies sich der E5300 in diesen beiden Anwendungsgebieten rund 5 Prozent schneller (beides auf 2 GHz Takt ermittelt).

Bild: Intel Core 2 Duo und Core 2 Quad im Prozessor-Vergleich

Dabei schwankten die Werte deutlich. So konnte der E5300 bei iTunes gerade einmal eine Sekunde Vorsprung aufweisen, beim rendern mit Blender waren es dann aber schon über 18 Sekunden. Vollkommen unbeeindruckt vom Fertigungsprozess zeigte sich hingegen Nero Vision, wo der E6750 sieben Sekunden vor dem E5300 lag. Absolute Fairness lies der Windows Media Encoder walten, an dessen Testlauf beide Kandidaten 92 Sekunden arbeiteten.

Im Bereich der Spiele stellt der Fertigungsprozess keinen entschiedenen Faktor da. Hier zeigte dich der E6750 deutlich schneller als der E5300 und auch der E7300 blieb hinter dem Urgestein mit 65 nm zurück.

Auffällig am Vergleich der beiden Prozessoren E5300 und E6750 ist eben, dass die Fertigungsgröße unter Umständen einen wirklichen Vorteil geben kann und das Unabhängig von Befehlssatz SSE4.1, denn diesen weist der E5300 eben nicht auf. Im Bereich Rendering und Multimedia scheint ein in 45 nm gefertigter Prozessor also eine gute Wahl zu sein.

 




Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required