Nehalem für alle - Intel Core i5 und Core i7 auf Sockel 1156 im Test

Prozessoren | HT4U.net | Seite 20

Praxis: Temperaturen



Ebenso wie die Spannung ist auch die Temperatur mit verantwortlich für die Leistungsaufnahme des Prozessors. So hatten wir erst kürzlich gezeigt, dass die Leistungsaufnahme bei einem Temperatur-Unterschied von rund 5 °C sich auch um etwa 5 Watt unterscheiden kann.

Die Temperaturen lassen wir uns mittels CoreTemp auslesen und überprüfen diese dann mit dem Voltcraft DMM M-3890DT USB. Dabei muss jedoch die Lage des Temperaturfühler beachtet werden. Für die Messungen an den Lynnfield-Prozessoren haben wir diesen durch die Kühler-Schlitze so nahe wir möglich an die CPU geschoben. Allerdings konnten wir nicht garantieren, dass die Lage stets die gleiche war, weshalb die Messwerte nicht zum direktem Vergleich innerhalb der Prozessoren dienen, sondern lediglich als Anhaltspunkt für die richtige Übermittlung der Digital Thermals Sensors (DTS).

Bild: Nehalem für alle - Intel Core i5 und Core i7 auf Sockel 1156 im Test

CoreTemp übermittelte uns im Idle für beide Prozessoren Temperaturen von rund 35 °C, wobei die Werte zwischen den eigenen Kernen stark schwankten. Unsere eigenen Messungen beliefen sich auf rund 33 bzw. 34 °C. Dies lässt vermuten, dass Intel weiterhin mit dem Idle-Bug zu kämpfen hat, welcher die Temperaturen im Idle eben nicht richtig übermittelt.

Bild: Nehalem für alle - Intel Core i5 und Core i7 auf Sockel 1156 im Test
Bild: Nehalem für alle - Intel Core i5 und Core i7 auf Sockel 1156 im Test
Idle-Temperatur des Core i7 870Idle-Temperatur des Core i5 750

Unter Last zeigten uns CoreTemp dann für beide Prozessoren rund 80 °C an, welches wir durch unsere Kontrollmessungen auch bestätigen konnten. Kühl ist zwar etwas anderes, doch mit 20 °C Luft bis zur Grenztemperatur TJunction sind durchaus noch Reserven für wärmere Tage gegeben.

Bild: Nehalem für alle - Intel Core i5 und Core i7 auf Sockel 1156 im Test
Bild: Nehalem für alle - Intel Core i5 und Core i7 auf Sockel 1156 im Test
Last-Temperatur des Core i7 870Last-Temperatur des Core i5 750

Der Boxed-Kühler besitzt allerdings ebenfalls noch Luft nach oben. So rotierte der 75-mm-Lüfter bei einer Kerntemperatur von 80°C und einer 21 °C warmen Ansaugluft mit noch recht gemächlichen 2200 Umdrehungen pro Minute. Als leise ist er dabei jedoch nicht mehr zu bezeichnen, doch stört das konstante Rauschen durch ein geschlossenes Gehäuse kaum. Steigt jedoch die Temperatur der Ansaugluft, welcher der PWM-Lüfter mittels einer integrierten Temperaturdiode ständig überwacht, oder die Kerntemperaturen, so kann der Ventilator bis zu 3000 Umdrehungen pro Minute bewältigen um den Prozessor zu kühlen.

Bild: Nehalem für alle - Intel Core i5 und Core i7 auf Sockel 1156 im Test