Neuer Midi-Tower von Lancool: Das Dragonlord K62

Gehäuse & Kühlung | HT4U.net | Seite 2

Layout und Design: Front



Das Gehäuse wurde, wie auch das kürzliche getestete Xigmatek Midgard, von Caseking doppelt eingepackt. Mitsamt Karton verschwindet es noch einmal in einen separaten Transportkarton, was dem sicheren Ankommen des Gehäuses zuträglich ist.

Wie in den meisten Fällen, ist das Gehäuse selbst in Folie eingepackt und mit einem Styropormantel gegen Stöße gesichert. Befreit man es von seiner Verpackung, ergibt sich die folgende Ansicht.

Bild: Neuer Midi-Tower von Lancool: Das Dragonlord K62

Technische Daten
Hersteller Lancool
Bezeichnung Dragonlord K62
Größe (BxHxT in mm) 214 x 496 x 498
Gewicht 9,6 kg
Laufwerksschächte 5x 5,25" & 4x 3,5"
Montierte Lüfter 1x 120 mm & 3x 140 mm
Besonderheiten Lüfter in Front und Oberseite beleuchtet
Preis (in €) 92


Die Front ist aus Kunststoff gefertigt und komplett mit einem Gitter hinterlegt. Bis auf eine Blende ist sie nahezu aus einem Guss. Dass sich dort noch fünf 5,25-Zoll-Schächte verstecken, ist dem K62 nicht anzusehen.

Die linke Seite des Dragonlord-K62-Gehäuses beinhaltet ein symmetrisches Window-Kit, das exakt mittig in die Tür eingearbeitet ist und einen Einblick ins Gehäuse ermöglicht. Bereits hier lässt sich schon ansatzweise erkennen, dass selbst das Gehäuseinnere schwarz lackiert wurde.