Reale Leistungsaufnahme aktueller Grafikkarten von AMD und NVIDIA im Vergleich

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 13

Bild: Power consumption of current graphics cards Bild: Power consumption of current graphics cards

Leistungsaufnahme: Gesamtübersicht



Leistungsaufnahme
Idle
MSI RX2400PRO-TD256EH
7
Radeon HD 4670
8
Sapphire Radeon HD 3450
11
MSI R3650-T2D512-OC
14
MSI NX8500GT TD256E
14
Radeon HD 3870
20
ASUS EN9600GT/HTDI/512M/A
26
MSI R4830-T2D512-OC
26
Palit GeForce 9800 GTX+
28
GeForce GTX 285
29
GeForce GTX 260 (65nm)
32
GeForce 8800 GT
35
GeForce GTX 280
42
Radeon HD 4850
43
GeForce 8800 GTS 512
45
Radeon HD 4870 1024 MB
55
GeForce GTX 295
62
GeForce 9800 GTX
62
Radeon HD 4870 X2
75
GeForce 9800 GX2
89
Watt

Rot: Referenzdesign / Türkis: Herstelleigenes Design


Im Idle-Betrieb zeigt sich, dass die Stromaufnahme im Allgemeinen auch hier mit der Komplexität des Chips steigt. Wie zu erwarten versagen die Dual-GPU-Karten in dieser Diszplin, wobei die GeForce GTX 295 in ihrem Rahmen noch relativ gut abschneidet. Ebenfalls bemerkenswert ist die niedrige Leistungsaufnahme der GTX 285, dem neuen Single-GPU-Flaggschiff von NVIDIA. Knapp 30 Watt sind für die gebotene Leistung mit Sicherheit kein schlechter Wert. Abgesehen von den Einsteiger-Karten zeigt allerdings auch AMD mit seiner Radeon HD 4670, wie sparsam auch eine Karte für Gelegenheitsspieler sein kann.

Leistungsaufnahme
Last (Furmark 1.6.0)
MSI RX2400PRO-TD256EH
16
Sapphire Radeon HD 3450
22
MSI NX8500GT TD256E
27
MSI R3650-T2D512-OC
57
Radeon HD 4670
64
ASUS EN9600GT/HTDI/512M/A
69
MSI R4830-T2D512-OC
93
GeForce 8800 GT
112
Radeon HD 3870
124
Palit GeForce 9800 GTX+
128
Radeon HD 4850
148
GeForce 8800 GTS 512
149
GeForce GTX 260 (65nm)
166
GeForce 9800 GTX
186
Radeon HD 4870 1024 MB
187
GeForce GTX 285
214
GeForce GTX 280
226
GeForce 9800 GX2
268
GeForce GTX 295
317
Radeon HD 4870 X2
373
Watt

Rot: Referenzdesign / Türkis: Herstelleigenes Design


Unter Last sprengt die Radeon HD 4870 X2 jegliche bekannte Dimensionen. Mit über 370 Watt bewegt man sich im Bereich jenseits von Gut und Böse und das Leistungsaufnahme-Messgerät am Netzteil zeigte hierbei Peaks von 550 Watt gegenüber Maximalwerten von 410 Watt im 3DMark06 an. Exakt vermessen begnügte sich die Karte im 3DMark06 (1600x1200 4x/16) mit "nur" 251 Watt und bewegt sich hierbei innerhalb der Spezifikationen. Dies bestätigt uns erneut, was wir bereits aufgezeigt haben: Der 3DMark06 ist für die Bestimmung der maximalen Leistungsaufnahme nicht geeignet.

Neben der Radeon HD 4870 X2 schneidet auch die GTX 295 von NVIDIA mit fast 320 Watt alles andere als gut ab, jedoch trotzdem deutlich besser als das Dual-GPU-Pendant von AMD. Die positiven Auswirkungen eines Die-Shrinks lassen sich anhand der GTX 285 im Vergleich zur GTX 280 ableiten – die trotz höherer Taktraten immerhin 12 Watt weniger verbraucht.

Abschließend noch ein Blick auf die Einhaltung der PCI-Express-Spezifikation, welche sowohl von NVIDIA als auch AMD bei je zwei Modellen im heutigen Test verletzt werden. Die aktuellen Dual-GPU-Karten beider Hersteller seien hier an erster Stelle genannt. Eklatant ist hierbei die Spezifikations-Verletzung im Falle der Radeon 4870 X2: Über den, für 150 Watt vorgesehenen, 8-Pin-Stecker zieht die Karte über 200 Watt, auch der 6-Pin-Stecker (75 W) ist mit 97 Watt deutlich außerhalb der Spezifikationen. Des Weiteren liegt die 6-Pin-Stromversorgung der Radeon HD 4850 mit 93 Watt nicht im abgesteckten Rahmen.

Bei NVIDIA ist es zum Einen ebenfalls die aktuelle Dual-GPU-Karte, die diesbezüglich Kopfzerbrechen bereitet. Bezüglich der 8-Pin-Versorgung bewegt man sich mit der GeForce GX 295 zwar innerhalb der Spezifikation, allerdings ist die Stromaufnahme über den 6-Pin-Stecker mit 104 Watt deutlich zu hoch. Gleiches gilt für die GTX 285, die bei einer Belastung des 6-Pin mit 107 Watt ebenfalls deutlich oberhalb des Maximum liegt.

Ganz offensichtlich sind an ein paar Stellen die Kühllösungen der Boards eben nicht auf eine solche Last ausgelegt, welche Furmark anhaltend vorzuhalten im Stande ist und eben jene Karten, welche anhaltend um die Thronfolge balgten oder eben balgen zeigen dabei, dass man hart an den Grenzen gearbeitet hat, um den Thron zu besteigen oder eben am Thron des Leistungskönigs zu wackeln.