Reale Leistungsaufnahme aktueller Grafikkarten von AMD und NVIDIA im Vergleich

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 14

Bild: Power consumption of current graphics cards Bild: Power consumption of current graphics cards

Leistungsaufnahme: TDP vs Realität



Nun haben wir bereits sehr viele Gegenüberstellungen gezeigt und immer wieder innerhalb der Messungen erfolgte der Hinweis auf die TDP, die Thermal Design Power. Wir müssen an dieser Ecke grundlegend noch einmal darlegen, dass die Thermal Design Power für den Endkunden eigentlich eine völlig unwichtige Angabe darstellt. Die CPU-Hersteller haben schon vielfach dargelegt, dass diese Größe schlicht und ergreifend eine Rolle für Kühlerhersteller spielt und für keinen anderen eben. Diese Hersteller müssen anhand dieser Angabe ihre Kühlermodelle auf die zu erwartende Leistungsaufnahme eines entsprechenden Prozessors auslegen.

Ein klein wenig anders verhält es sich möglicherweise bei den GPU-Herstellern, obgleich es das nicht sollte. Die GPU-Hersteller lassen ihre Standard-Kühllösungen bei einem Auftragsfertiger herstellen. Mit dieser Lösung wird das Produkt dann ausgeliefert und sollte damit der Board-Power gewachsen sein. Und natürlich gibt es externe Hersteller von Kühlprodukten für Grafikkarten und eben für die ist die Nennung ein wesentlicher Faktor. Aktuell scheitern die meisten Hersteller aus diesen externen Bereichen an NVIDIA GTX-Modellen, sie scheitern aber unerwartet auch an AMD/ATI HD4870-Produkten. Woher rührt das? Nach dem heutigen Test vielleicht an einigen Faktoren, allem voran aber dem Umstand, dass bei manchen Modellen die TDP offenbar nicht korrekt genannt wird.

Modell TDP Real
Radeon HD 4870 X2 286 W 373,1 W
Radeon HD 4870 160 W 187,2 W
Radeon HD 4850 110 W 148,2 W
Radeon HD 4830 110 W 92,3 W *
Radeon HD 4670 59 W 64,2 W
Radeon HD 3870 105 W 123,9 W
Radeon HD 2400 Pro 25 W 15,5 W *


Modell TDP Real
GeForce GTX 295 289 W 316,5 W
GeForce GTX 285 183 W 214,1 W
GeForce GTX 280 236 W 226,0 W
GeForce GTX 260 182 W 166,2 W
GeForce 9800 GX2 197 W 268,1
GeForce 9800 GTX 156 W 186,4 W
GeForce 8800 GT 110 W 111,7 W
GeForce 9600 GT 95 W 68,5 W *
GeForce 8500 GT 40 W 26,5 W *

* Werte basieren auf Messungen mit Karten, die nicht auf dem Referenz-Design beruhen.

Es finden sich hinreichend Modelle in unserer Gegenüberstellung, welche einer TDP-Nennung mehr als passend gegenüber treten auch mit einem Bad Boy FurMark. Nur wenn man in die Leistungsklassen stösst, scheint sich das Bild zu verändern. Aber: AMD oder NVIDIA sprachen ja eigentlich nie wirklich – oder nur manches Mal – von einer TDP. Vielfach finden sich inzwischen Angaben wir "Maximum Board Power" in Papieren für die Presse wieder. Wie sollten diese Informationen anders zu verstehen sein, als das "Maximum".

Ob es sich hierbei tatsächlich um jene Werte handelt mit denen die Hersteller ihre Kühlerhersteller beauftragen Kühllösungen zu designen, können wir an dieser Stelle natürlich nicht beurteilen. Wir dürfen aber nach unseren Erfahrungen vermuten, dass die externen Kühler-Hersteller an dem Punkt offenbar auf jene Werte zurückgreifen und dann unter Umständen von Wandler-Problemen einer HD4870 kalt erwischt werden, denn diese haben erst einmal nichts mit der Chip-Temperatur zu tun.

Unsere Messungen heute zeigen klar, dass unter Verwendung von FurMark die der Presse erteilten Informationen zur "TDP" (nennen wir sie einfach weiter so) klar verletzt werden. Die Hersteller haben davon nichts wissen können? So blauäugig wollen wir die Ingenieure der beiden namhaften Chiphersteller nicht wirklich sehen. Man möge sich an diesem Punkt doch vielleicht vor Augen halten, dass ein Programmierer von FurMark vielleicht nur eine Idee hatte, Entwickler aber genau wissen, wie sie die eigene Hardware zum Kochen bringen. Die Schlussfolgerungen, welche die Technik eines Herstellers letztlich in Verbindung mit der Marketing-Abteilung zieht, darüber wollen wir kein Urteil fällen. Es steht uns auch nicht zu und wir haben eben nur die heutigen Fakten zusammen getragen und präsentiert.