Reale Leistungsaufnahme aktueller Grafikkarten von AMD und NVIDIA im Vergleich

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 4

Bild: Power consumption of current graphics cards Bild: Power consumption of current graphics cards

Bestimmung der Leistung (Theorie)



Die Unbekannte Größe, die es zu bestimmen gilt, ist die elektrische Leistung. Hierfür betrachten wird das komplexe elektrische Netzwerk einer Grafikkarte als Black-Box. Die Grafikkarte stellt für uns ein geschlossenes System dar, deren Innenleben uns erst einmal recht herzlich wenig interessiert. Wie im vorangegangenen Kapitel erläutert, verteilt sich die Stromversorgung auf die 3,3 V und die 12 V-Schiene, welche für unser System somit die Eingänge darstellen.


Bild: Reale Leistungsaufnahme aktueller Grafikkarten von AMD und NVIDIA im Vergleich

Um die Leistungsaufnahme zu bestimmen, betrachten wir sozusagen nun lediglich das, was in das abstrakte System "Grafikkarte" hineinfließt. Für die Berechnung der Leistung ist hierbei folgende Formel von elementarer Bedeutung:

p(t) = u(t) * i(t)

p = (zeitabhänigige) Leistung
u = (zeitabghängige) Spannung
i = (zeitabhängiger) Strom


Die elektrische Wirkleistung ergibt sich also aus dem Produkt der Spannung (welche über der Grafikkarte anliegt) und dem fließenden Strom. Für unsere Messungen sind dementsprechend die unbekannten Spannungen und der Strom auf den jeweiligen Zuleitungen zu bestimmen. Durch Addition der einzelnen Leistungswerte der verschiedenen Eingänge lässt sich schlussendlich die Gesamtleistungsaufnahme berechnen.