MSI R5850 - Radeon HD 5850, der goldene Mittelweg?

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 32

Darkest of Days: 1280x1024


Darkest of Days – So misst HT4U.net Bei Darkest of Days handelt es sich ebenfalls um ein sehr aktuelles Spiel, welches von 8Monkey Labs entwickelt wurde und vom Publisher Phantom EFX am 8. September veröffentlicht wurde, sich bislang in Europa aber in den Angeboten der Händler noch nicht eingefunden hat.

Die Idee hinter dem Spiel hört sich durchaus interessant an: Eine Organisation versucht den Zeitverlauf zu ändern, in dem man durch Zeitreisen versucht bestimmte Personen in verschiedenen Epochen zu eliminieren. Der Auftrag des Spielers ist es nun in die entsprechenden Epochen zu Reisen um die Machenschaften zu verhindern und so findet man sich, je nach Spielstand, plötzlich im Amerikanischen Bürgerkrieg, im ersten Weltkrieg oder beispielsweise in einer Schlacht bei Pompeii wieder. Dabei kommen Epochen-nahe Waffen zum Einsatz, oder auch aus der Zukunft mitgebrachte utopische Waffen. Alles in allem ist Darkest of Days dennoch nichts anderes als ein Action-Ego-Shooter, der voraussichtlich hierzulande keine Jugendaltersfreigabe erhalten wird.

Wir verwenden die Demo des Spiels, welche über einen integrierten Benchmark verfügt und eine Schlacht im Amerikanischen Bürgerkrieg zeigt. Die Spieleentwickler haben hier PhysX umgesetzt. Im Benchmark kann man zwischen drei PhysX-Stufen wählen: Low, Medium und High. Im Low-Modus, in welchem wir benchmarken, werden die PhysX-Effekte an die CPU zur Berechnung übertragen, wohingegen in den beiden anderen Stufen NVIDIAs PhysX-Berechnungen über die Grafikkarte erfolgen.


In diesem Fall werden zusätzlich in den Schlachten noch deutlich mehr PhysX-Effekte integriert (z.B. Unmengen von umher fliegendem Laub), was das Spiel zwar optisch absolut aufwertet, Besitzer von ATI-Karten jedoch ausgrenzt. Ein Durchgang der Medium-PhysX-Qualität-Settings im Benchmark auf einer Radeon HD 4890 führte zu einem Ergebnis von lediglich 2,6 Bildern pro Sekunde. Somit bleiben diese Modi ein zusätzliches Pendant für die Besitzer von passenden NVIDIA-Grafikkarten.


Spiel Darkest of Days
Entwickler 8Monkey Labs
Publisher Phantom EFX
Veröffentlichung 08. September 2009
Genre First-Person-Shooter
Grafik-Engine Marmorsetz Engine
DirectX-Pfad DirectX 9.0c
Altersfreigabe USK Keine Jugendfreigabe (18)




Die Resultate der Radeon HD 5000-Karten werfen aktuell hier aber Fragen auf. Während alle anderen Karten durch die Bank skalieren, zeigt sich die Radeon HD 5870 eher in Richtung einer CPU-Limitierung. Das könnte vielfache Gründe haben, die entweder derzeit Spiel-bedingt oder Treiber-bedingt sein könnten. So müssen wir aktuell hoffen, dass es Treiber-bedingt ist, denn wir verwenden die Demo und sind daher aktuell nicht in der Lage zu einem möglichen Update. Darüber hinaus ist das Spiel derzeit in Europa noch überhaupt nicht verfügbar.

Darkest of Days (integrated Benchmark)
1280 x 1024 [Kein AA/Kein AF]
NVIDIA GeForce GTX 295
141,9
NVIDIA GeForce GTX 285
96,1
AMD Radeon HD 4890
92,9
AMD Radeon HD 5850
92,6
NVIDIA GeForce GTX 275
92,4
AMD Radeon HD 5870 Crossfire
91,5
AMD Radeon HD 5870
88,4
AMD Radeon HD 5850 Crossfire
87,5
AMD Radeon HD 4870 X2
86,4
AMD Radeon HD 4870 1 GB
79,6
AMD Radeon HD 5770
79,4
AMD Radeon HD 5770 Crossfire
77,6
NVIDIA GeForce GTX 260
73,8
AMD Radeon HD 4850 1GB
68,3
AMD Radeon HD 5750
67,8
FPS


Darkest of Days (integrated Benchmark)
1280 x 1024 [4xAA/16xAF]
NVIDIA GeForce GTX 295
116,2
AMD Radeon HD 5850
90,0
AMD Radeon HD 5850 Crossfire
88,2
AMD Radeon HD 5870
86,5
AMD Radeon HD 5870 Crossfire
83,6
AMD Radeon HD 4890
80,7
NVIDIA GeForce GTX 285
77,6
AMD Radeon HD 4870 1 GB
74,3
NVIDIA GeForce GTX 275
74,0
AMD Radeon HD 5770
73,2
AMD Radeon HD 5770 Crossfire
72,1
AMD Radeon HD 4870 X2
70,0
NVIDIA GeForce GTX 260
64,0
AMD Radeon HD 4850 1GB
59,8
AMD Radeon HD 5750
58,6
FPS


Darkest of Days (integrated Benchmark)
1280 x 1024 [8xAA/16xAF]
NVIDIA GeForce GTX 295
103,4
AMD Radeon HD 5870
88,6
AMD Radeon HD 5850 Crossfire
87,5
AMD Radeon HD 5850
83,5
AMD Radeon HD 5870 Crossfire
83,4
AMD Radeon HD 4890
74,3
NVIDIA GeForce GTX 285
67,5
AMD Radeon HD 4870 X2
64,0
NVIDIA GeForce GTX 275
63,0
FPS