MSI R5850 - Radeon HD 5850, der goldene Mittelweg?

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 7

MSI Afterburner – die eierlegende Wollmilchsau?



Vor wenigen Tagen erst informierte MSI darüber, dass man ein neues Grafikkarten-Tool entwickelt habe, welches auf MSI-Grafikkarten zugeschnitten ist. Unter dem Namen MSI Afterburner präsentiert MSI uns nun in Verbindung mit der R5850 dieses mächtige Werkzeug, welches neben Monitoring-Funktionen auch Optionen bei der Lüftersteuerung, dem Übertakten und der Änderung der Spannungen verfügen soll.

Bild: MSI R5850 – Radeon HD 5850, der goldene Mittelweg?


Die optische Umsetzung ist mit Sicherheit als gelungen zu bezeichnen. Ein tieferer Blick unter die Haube zeigt schnell, dass das Tool gemeinsam mit dem Entwickler des RivaTuners erstellt wurde.

Settings General Settings FAN
Bild: MSI R5850 – Radeon HD 5850, der goldene Mittelweg?
Bild: MSI R5850 – Radeon HD 5850, der goldene Mittelweg?
Settings Monitoring Settings On-Screen Display
Bild: MSI R5850 – Radeon HD 5850, der goldene Mittelweg?
Bild: MSI R5850 – Radeon HD 5850, der goldene Mittelweg?
Settings Profiles Settings User Interface
Bild: MSI R5850 – Radeon HD 5850, der goldene Mittelweg?
Bild: MSI R5850 – Radeon HD 5850, der goldene Mittelweg?


Zusätzlich erlaubt es der MSI Afterburner verschiedene Profile anzulegen und dort bevorzugte Settings abzuspeichern.

Während sich aktuell einige Tools beim Monitoring noch weigern mit den Radeon HD 5000-Karten zusammen zu arbeiten, gelingt dies der Umsetzung des Afterburners bereits. Allerdings war das Tool im Test noch nicht in der Lage die Taktraten und die Spannungen von Speicher und GPU zu ändern. An dieser Stelle dürfte vermutlich ein Programm-Update notwendig sein, welches bei Fertigstellung des Artikels noch nicht vorlag – die jüngste Version 1.30 konnte dies zumindest noch nicht.

Andererseits muss man natürlich auch festhalten, dass der Entwickler des Rivatuners aktuell die neuen AMD Grafikkarten noch überhaupt nicht eingepflegt hat und unsere Screenshots im Kapitel Temperaturen, oder das Übertakten mittels Rivatuners nur durch einen eigenen Eingriff in die Config-Datei ermöglicht worden ist.