AMDs 890GX-Chipsatz: Alter Norden, Neuer Süden

Mainboards | HT4U.net | Seite 12

Praxis: Video-Wiedergabe



Für die Wiedergabe von Videos haben wir uns vier Filme auf Blu-Ray herausgesucht die insgesamt drei verschiedene Codecs verwenden. Zum einen handelt es sich dabei um "Das geheime Fenster", welches den eher anspruchslosen MPEG2-Codec nutzt sowie "Ein Quantum Trost" aus der "James Bond"-Reihe, der den H.264-Codec verwendet und zum anderen um "Déjà vu" sowie "Batman Begins", die beide auf den VC1-Codec setzen. Messungen für das NVIDIA-System müssen wir an dieser Stelle auf Grund von Hardware-Problemen leider schuldig bleiben.

HD-Wiedergabe – CPU-Last
Das geheime Fenster (MPEG2)
ohne Hardwarebeschleunigung
17,2
AMD 790GX
11,0
AMD 780G
11,0
AMD 890GX
9,8
AMD 785G
9,8
Radeon HD 4350
9,8
CPU-Last in %


HD-Wiedergabe – CPU-Last
Déjà Vu (VC1)
ohne Hardwarebeschleunigung
23,5
AMD 780G
9,9
AMD 790GX
9,1
Radeon HD 4350
7,9
AMD 890GX
7,8
AMD 785G
7,8
CPU-Last in %


HD-Wiedergabe – CPU-Last
Batman Begins (VC1)
AMD 790GX
0,0
ohne Hardwarebeschleunigung
24,4
AMD 780G
9,0
Radeon HD 4350
7,7
AMD 890GX
7,5
AMD 785G
7,5
CPU-Last in %


HD-Wiedergabe – CPU-Last
James Bond – Ein Quantum Trost (H.264)
ohne Hardwarebeschleunigung
28,0
AMD 780G
8,4
AMD 790GX
7,2
AMD 890GX
5,0
AMD 785G
5,0
Radeon HD 4350
5,0
CPU-Last in %

* Grafikeinheit des 780G wird aus der des 790GX emuliert


Sowohl die Radeon HD 4350 als auch der 785G- und 890GX-Chipsatz besitzen bereits die zweite Ausbaustufe des UVD und erarbeiten sich somit gegenüber dem 780G und 790GX-Chipsatz leichte Vorteile in Sachen Prozessorentlastung bei der Video-Wiedergabe. Dabei liegen wie erwartet alle drei Chips mit dem UVD 2.0 auf Augenhöhen, Unterschiede sind nicht erkennbar. Somit lässt sich festhalten, dass der 890GX-Chipsatz wie alle anderen Modelle mit integrierter Grafikeinheit von AMD sehr gut für die Video-Beschleunigung geeignet sind.