AMD Phenom II X6 1075T und Phenom II X4 970 im Test

Prozessoren | HT4U.net | Seite 7

Leistungsaufnahme: Gesamtsystem



Während die aktuelle AMD-Riege in Sachen Preis- als auch in Sachen Leistung durchaus zu überzeugen weiß, müssen sie sich häufig bei Betrachtung des Energieverbrauchs hinter der blauen Konkurrenz einreihen. Ob dies auch für den Phenom II X6 1075T gilt, wollen wir nun untersuchen.

Zuerst wollen wir uns dabei der Leistungsaufnahme des Gesamtsystems zuwenden. Diese ist stets mit Vorsicht zu betrachten, da hier die verschiedensten Komponenten Einfluss ausüben. So spielt das verwendete Mainboard stets ein große Rolle, weil die Unterschiede sogar bei gleichem Chipsatz und sogar Hersteller messbar sind. Weitere Faktoren wir die Thermik des Boards oder die Position anderer Komponenten, wie beispielsweise der Grafikkarte, können ebenso das Messergebnis beeinflussen.

Die nachfolgenden Messergebnisse haben wir mit aktiviertem TurboMode und Hyperthreading (falls vorhanden) erhalten. Als Lastsoftware kommt LinX zum Einsatz, da es die stärkste Last sowohl bei den Intel- als auch bei den AMD-Modellen – erzeugt.

Leistungsaufnahme: Gesamtsystem
Idle
Core i7 920*
82
Core i7 980X
81
Core i7 965
81
Phenom II X6 1055T
79
Phenom II X6 1090T
78
Phenom II X6 1075T
76
Phenom II X4 955
75
Phenom II X4 965
70
Phenom II X4 970
67
Core i7 860
59
Core i5 750
59
Watt
*: Ohne TurboMode


Leistungsaufnahme: Gesamtsystem
Last
Core i7 965
244
Core i7 980X
221
Phenom II X6 1075T
212
Phenom II X6 1090T
209
Core i7 920*
208
Phenom II X4 965
203
Phenom II X6 1055T
199
Phenom II X4 970
195
Phenom II X4 955
195
Core i7 860
184
Core i5 750
168
Watt
*: Ohne TurboMode


Betrachtet man die Leistungsaufnahme des gesamten Systems, so reihen sich die Phenom-II-Ableger zwischen Intel Sockel-1156- und den Sockel-1366-Modellen ein. Im Vergleich zu den anderen Phenom-II-X6-Modellen kann sich unser heutiges Testmuster dabei nicht wirklich absetzen – positiv wie negativ. Einzig, dass man unter Last hinter einem Phenom II X6 1090T rangiert, obwohl dieser 200 MHz schneller ist überrascht auf den ersten Blick. Allerdings ist dessen Versorgungsspannung etwas geringer, was den Unterschied schnell erklärt.


Update 21.09.2010: Ergebnisse für den Phenom II X4 970 ergänzt.